Die Grafik zeigt ruhrgebietstypische Interessenspunkte.

Mobil das Ruhrgebiet entdecken mit der WelcomeCard Ruhr

Willkommen in der Metropole Ruhr! Mit der WelcomeCard Ruhr habt Ihr freie Fahrt mit dem ÖPNV im Gültigkeitsbereich Eurer Wahl und könnt eine Vielzahl an Attraktionen kostenfrei oder zum halben Preis besuchen. So könnt Ihr mit einem tollen Ausblick vom Dach des Gasometers Oberhausen starten, dann gemütlich mit der Weißen Flotte Mülheim über die Ruhr schippern und den Tag im Varieté-Theater Essen unterhaltsam ausklingen lassen. Damit Ihr das Beste aus Eurem Aufenthalt herausholen könnt, solltet Ihr vorab überlegen, welche Variante der WelcomeCard Ruhr Eure Bedürfnisse erfüllt.

Die WelcomeCard unterteilt drei Bereiche:

Highlights
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies um diese Karte nutzen zu können!
Zeige:
Eintritt frei
Halber Preis
Liste zeigen
Legende ausblenden
Areale ausblenden
  • Das Bild zeigt das Aquarius Wassermuseum.
    Aquarius Wassermuseum

    In Mülheim an der Ruhr steht einer der schönsten Wassertürme des Ruhrgebiets. Über 100 Jahre alt, denkmalgeschützt und an einem idyllischen Schlosspark gelegen, beherbergt der Turm das Aquarius Wassermuseum, in dem sich auf 14 Ebenen alles um das Thema Wasser dreht. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt die Halde Hoheward.
    Besucherzentrum Hoheward, Herten

    Von 1877 bis 2000 wurde auf der Zeche Ewald, in dem einst tiefsten Bergbauschaft des Ruhrgebiets, Steinkohle gefördert. Heute ist es ein attraktiver Gewerbestandort. Auf dem Gelände findet Ihr den RevuePalast und das Besucherzentrum Hoheward.

  • Das Bild zeigt ein Mädchen an der Spielekonsole im Binarium.
    Binarium - Deutsches Museum der digitalen Kultur, Dortmund

    Das Binarium gibt der Geschichte in der Entwicklung von persönlichen Computern und Spielkonsolen einen Raum. Im Museum gibt es allerhand Heimcomputer und Spielkonsolen vergangener und aktueller Generationen zu bestauen. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 8,00 Euro)

  • Das Bild zeigt einen Teil der Ausstellung in der Camera Obscura.
    Camera Obscura

    Das Mülheimer Museum zur Vorgeschichte von Film und Fotografie beeindruckt nicht nur durch seine außergewöhnliche Architektur, sondern lädt Euch zum Ausprobieren und Staunen zwischen Kaleidoskopen und Projektoren ein. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,50 Euro)

  • Das Bild zeigt den Chemiepark Marl.
    Chemiepark Marl

    Der Chemiepark in Marl ist der einzige noch aktive Standort in der Rgeion, aber trotzdem tief in der Geschichte des Ruhrgebiets verwurzelt. Mit einer Fläche von fast sechs Quadratkilometern und 10.000 Mitarbeitern ist er einer der größten Chemiestandorte Deutschlands. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 2,60 Euro)

  • Das Bild zeigt einen Teil des Denkmaplpfads ZOLLVEREIN.
    Denkmalpfad ZOLLVEREIN, Essen

    Auf dem Denkmalpfad ZOLLVEREIN könnt Ihr den Weg der Kohle in den bestens erhaltenen Anlagen der Zeche und Kokerei nachvollziehen. Gigantische Maschinen, Transportbänder, Förderwagen, Bunker und Trichter bringen Euch die bewegende Industriegeschichte des Ruhrgebiets näher. Kostenlose Führung mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 9,50 Euro)

    Eine Anmeldung per Telefon oder E-Mail ist zwingend erforderlich.

  • Das Bild zeigt die DASA Arbeitswelt.
    Deutsche Arbeitsschutzausstellung (DASA)

    In der DASA Arbeitswelt Ausstellung könnt Ihr interaktiv die Arbeitswelten von gestern, heute und morgen erleben. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 8,00 Euro)

  • Das Bild zeigt die Schatzkammer im Essener Dom.
    Domschatz Essen

    Der Essener Domschatz gilt als wichtigste Hinterlassenschaft des Essener Frauenstiftes. Hier sind zahlreiche weltbekannte und bedeutende Kunstwerke beheimatet. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt den Gasometer Oberhausen in der Dämmerung.
    Gasometer Oberhausen

    Der 117 Meter hohe Gasometer Oberhausen ist ein Wahrzeichen des Ruhrgebiets. Früher wurde hier Gas gelagert, heute ist er Standort für faszinierende Ausstellungen. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 10,00 Euro)

  • Das Bild zeigt den Innbereich des GOP Varieté-Theaters Essen.
    GOP Varieté-Theater Essen

    Das GOP Varieté-Theater Essen ist bis heute ein Publikumsmagnet in der Region. Atemberaubende Akrobatikshows, Jongleure, Zauberer und Artisten sorgen für Herzklopfen und einen unvergesslichen Abend. Eintritt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr!

  • Das Bild zeigt das Schloss Moers.
    Grafschafter Museum im Schloss, Moers

    Neben der Geschichte des Schlosses und der Kultur- und Alltagsgeschichte der Region zeigt das Museum auch eine historische Puppenstubensammlung und Sonderausstellungen. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 3,00 Euro)

  • Das Bild zeigt ein Werbeplakat des Grusellabyrinths NRW.
    Grusellabyrinth NRW, Bottrop

    Düstere Gänge und Verliese, geisterhafte Gestalten, Gevatter Tod, Kobolde und Zombies: Im Grusellabyrinth NRW sind Nervenkitzel und Gänsehaut garantiert. Eintritt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 28,00 Euro für das Hauptvisum)

  • Das Bild zeigt das Haus Ruhrnatur von außen.
    Haus Ruhrnatur

    Das Ökosystem Ruhr wird im Haus Ruhrnatur anhand von Fischen der Ruhr, Kleintieren unter dem Mikroskop, Geräuschen und Gerüchen gezeigt. Seit 2010 wurde die Ausstellung um die Themen Klima und regenerative Energien erweitert. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 3,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das Jüdische Museum Dorsten.
    Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten

    Das Jüdische Museum in Dorsten bringt Euch in seiner Ausstellung die Religion und Kultur der Juden in Deutschland näher und erzählt die Geschichte des Judentums in Westfalen. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt einen Gang in der Kluterthöhle.
    Kluterthöhle

    Über eine Strecke von rund fünf Kilometern und insgesamt 360 Gängen erstreckt sich das Areal der Kluterthöhle. Entstanden ist sie vor über 300 Millionen Jahren. Ein Besuch des uralten Gewölbes ist für Entdecker - auch mit Kindern - einen Bescuch wert. Freier Eintritt mit der WelcomeCard! (Statt 6,00 Euro)

    Eine telefonische Anmeldung wird empfohlen.

  • Das Bild zeigt Schaulustige vor dem Ersatzstandort des Kunstmuseums Mülheim.
    Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

    Das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Hauptpost ist das Zuhause für zahlreiche Kunstwerke: Vom Expressionismus über die Pop-Art bis hin zu zeitgenössischen Arbeiten ist alles dabei. Achtung: Das Museum wird momentan renoviert und ist nun an einem Übergangsstandort zu finden! Für die Zeit des Umbaus ist der Eintritt frei!

  • Das Bild zeigt das Kunstquartier Hagen.
    Kunstquartier Hagen

    Im Kunstquarier Hagen habt Ihr die Möglichkeit, von einem Ort aus fußläufig in mehrere Museen zu spazieren und im Rundumschlag Kunst verschiedener Epochen zu betrachten, dann solltet Ihr dem Kunstquartier Hagen  unbedingt einen Besuch abstatten. Freier Eintritt mit der WelcomeCard! (Statt 7,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das Foyer im Landschaftspark Duisburg-Nord.
    Landschaftspark Duisburg Nord - Hinter verschlossenen Türen

    Die 3-stündige spannende Exklusivführung erkundet die Schaltzentrale des Hüttenwerks, berichtet über den hohen Aufwand, der z.B. bei Großveranstaltungen nötig ist und gewährt Einblicke in die Funktion alter und bis heute ungenutzter Werkshallen. Führung zum halben Preis mit der WelcomeCard! (statt regulär 26,50 Euro)

    Eine Anmeldung ist zur Teilnahme zwingend erforderlich.

  • Das Bild zeigt den Hochofen im Landschaftspark Duisburg-Nord.
    Landschaftspark Duisburg Nord - Hüttenführung

    Die Führung bewegt sich im Spannungsfeld von Hüttengeschichte, Hochofentechnik und betriebsamer Kulturstätte. Dabei wird der Weg des Eisens durch den Hochofen von der Gicht bis zum Torpedopfannenwagen verfolgt. Bei gutem Wetter kann man vom Hochofen 5 aus etwa 70 Metern Höhe einen phantastischen Blick auf das Revier genießen. Kostenlose Führung mit der WelcomeCard! (Statt 10,00 Euro)

    Eine Anmeldung ist zur Teilnahme zwingend erforderlich.

  • Das Bild zeigt das Schloss Oberhausen.
    LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

    Die großzügigen Räume der zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichteten klassizistischen Schlossanlage bieten Euch ein abwechslungsreiches Programm mit Leihgaben aus aller Welt. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 8,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs.
    LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen

    Von 1886 bis 1986 wurden in der Gesenkschmiede Hendrichs Scherenrohlinge für die Solinger Industrie geschmiedet. Auch heute noch könnt Ihr erleben, wie die Fallhämmer auf den glühenden Stahl schlagen. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 5,00 Euro)

  • Das Bild zeigt den Peter-Behrens-Bau.
    LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau, Oberhausen

    Unzählige Museumsstücke werden im Peter-Behrens-Bau laufbewahrt. So wird das ehemalige Hauptlagerhaus des Gutehoffnungshütte-Konzerns sinnvoll weitergenutzt. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 6,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte.
    LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte

    Das LVR-Museum erzählt vom Beginn der Eisenindustrie im Jahr 1758, die maßgeblich zur Entwicklung des Ruhrgebiets beigetragen hat. Auch wenn man Schwerindustrie in dem idyllisch gelegenen Fachwerkhaus am Teich des Elpenbachs in Oberhausen auf den ersten Blick nicht vermutet, floss hier dennoch erstmals Roheisen aus einem Hochofen. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 5,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das Indusriemuseum Textilfabrik Cromford.
    LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford, Ratingen

    Die erste Textilfabrik und wohl eine der ältesten erhaltenen Industrieanlagen Deutschlands befindet sich am Flüsschen Anger, eingebettet in einen alten englischen Landschaftspark. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,50 Euro)

  • LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

    Im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen fühlt Ihr den Pulsschlag aus Stahl und werdet eindrucksvoll in die industrielle Vergangenheit der wechselvollen Geschichte der Eisen- und Stahlindustrie an Rhein und Ruhr entführt.

  • Das Bild zeigt das LWL-Freilichtmuseum Hagen.
    LWL-Freilichtmuseum Hagen

    Das LWL-Freilichtmuseum Hagen bietet Euch Einblicke in Handwerk und Technik des 18. und 19. Jahrhunderts und gehört damit zu den wenigen reinen Technikmuseen der Bundesrepublik. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 7,00 Euro)

  • Das Bild zeigt die das Gelände der Henrichshütte Hattingen am Abend.
    LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

    Das LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen bietet die Gelegenheit, den ältesten Hochofen im Ruhrgebiet zu besichtigen. Die Henrichshütte war ein großes Eisen- und Stahlwerk an der Ruhr und begeistert heute Groß und Klein mit verschiedenen Attraktionen. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt das Schiffshebewerk Henrichenburg.
    LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

    Das Schiffshebewerk bei Waltrop, der "Aufzug für Schiffe", wurde bereits 1899 eröffnet. Heute könnt Ihr neben dem tollen Ausblick vom Schiffshebewerk auf den Dortmund-Ems-Kanal auch das Museum, das Euch auf eine Reise durch die Geschichte des Bauwerks mitnimmt, genießen. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt Besucher der Zeche Nachtigall.
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

    In dem ehemals für den Bergbau genutzten Schacht "Hercules" lernt Ihr heute etwas über die Technik im Bergbau und die Arbeitsbedingungen im 19. Jahrhundert. In dem historischen Maschinenhaus der Zeche erlebt Ihr eine audiovisuelle Reise durch das Ruhrtal und können die Zeit der Industrialisierung noch einmal Revue passieren lassen. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 3,00 Euro)

  • Das Bild zeigt die Zeche Zollern.
    LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

    Die Zeche Zollern galt als eine der schönsten Zechen des Ruhrgebiets und war als "Schloss der Arbeit" bekannt. Heute macht das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern die Geschichte des Bergbaus erlebbar. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt Besucher des LWL-Museums für Archäologie.
    LWL-Museum für Archäologie Herne

    Das LWL Museum für Archäologie liegt zentral in Herne und präsentiert Euch 10.000 Funde aus der Menschheitsgeschichte Westfalens. Entdeckt die Geschichte dieser Region auf der unterirdischen Grabungslandschaft – einer einzigartig gestalteten Ausstellung. Freier Eintritt mit der WelcomeCard! (Statt 5,00 Euro)

  • Das Bild zeigt eine Achterbahn im Movie Park Germany.
    Movie Park Germany, Bottrop

    Der Movie Park Germany ist Deutschlands größter Film- und Freizeitpark und bietet Euch eine Vielzahl an Überraschungen. Insgesamt stehen Euch mehr als vierzig Attraktionen in fünf Themenbereichen zur Verfügung. Eintritt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr! (Normalpreis ab 39,50 Euro, Änderungen vorbehalten)

  • Phänomania Erfahrungsfeld

    Das Phänomania Erfahrungsfeld bietet auf dem historischen Gelände der Essener Zeche Zollverein einen Parcours, der die Faszination des Hörens, Sehens und Fühlens buchstäblich hautnah ermöglicht.

  • Das Bild zeigt ein Ausstellungsskelett im Ruhr Museum.
    Ruhr Museum, Essen

    Das Ruhr Museum ist kein klassisches Industriemuseum, sondern vielmehr Regionalmuseum des Ruhrgebiets und damit Gedächtnis und Schaufenster der Region. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 8,00 Euro)

  • Das Bild zeigt die RuhrtalBahn.
    RuhrtalBahn, Hagen

    Die RuhrtalBahn bietet mit dem historischen Schienenbus und dem nostalgischen Dampfzug zwei Fahrerlebnisse an, die die Strecke zwischen dem Hauptbahnhof in Hagen und dem Eisenbahnmuseum in Bochum zu einer Zeitreise werden lassen. Fahrt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr!

  • Das Bild zeigt die RuhrtalBahn.
    RuhrtalBahn, Witten

    Zwischen dem Wittener Hauptbahnhof und Hattingen könnt Ihr auf der etwa einstündigen Fahrt mit dem historischen Dampfzug zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Region entdecken. Fahrt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr!

  • Das Bild zeigt einen See im RVR Naturforum.
    RVR Naturforum Bislicher Insel

    Die Bislicher Insel ist eine der größten naturnahen Auenlandschaften am Unteren Niederrhein. In der Dauerausstelllung gibt es viel zu entdecken. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 3,00 Euro)

  • Das Bild zeigt Kinder im Schloss Horst.
    Schloss Horst, Gelsenkirchen

    Das Schloss Horst ist eine der ältesten und wichtigsten Renaissancebauten im Ruhrgebiet. Ihr findet im Schloss ein Museum sowie ein Restaurant, das zum Verweilen einlädt. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 3,00 Euro)

  • Das Bild zeigt eine Aufreihung alter Ritterhelme.
    SiegfriedMuseum Xanten

    Das Siegfriedmuseum in Xanten beherbergt auf zum Teil überbauten historischen Gebäuderesten Ausstellungsstücke aus 600 Jahren Nibelungenrezeption und zeigt ein dramatisches Bild jeder einzelnen Epoche. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 4,00 Euro)

  • Das Bild zeigt eine Menschengruppe bei einer Führung in Mülheim.
    Stadtführungen Mülheim an der Ruhr

    Die Stadtführung in Mülheim führt Euch an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der ehemals wichtigsten Stadt im Ruhrgebiet vorbei. Kostenlose Führung mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 8,00 Euro)

    Eine Anmeldung ist zur Teilnahme zwingend erforderlich.

  • Das Bild zeigt einen Touristenbus in Gelsenkirchen.
    Stadtrundfahrten Gelsenkirchen

    In Gelsenkirchen gibt es viel zu entdecken: Alte Zechen, Maschinenhallen und unzählige weitere Industrieanlagen bringen Euch die weitreichende Industriekultur des Ruhrgebiets näher. Fahrt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 18,00 Euro für Erwachsene)

    Eine Anmeldung ist zur Teilnahme zwingend erforderlich.

     

  • Das Bild zeigt den Vorstellungssaal des Theaters im Depot.
    Theater im Depot

    Das Depot in Dortmund steht für eine Menge an Kreativität. Früher war hier die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe ansässig. Heute werden hier Theater und Tanz, Märkte und Kulturfeste, Austellungen und Workshops geboten. Eintritt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr!

  • Das Bild zeigt Besucher des Tierparks Bochum.
    Tierpark Bochum

    Der älteste Landschaftsgarten im Ruhrgebiet ist der Stadtpark Bochum, der sich in unmittelbarer Nähe zur Bochumer Innenstadt befindet. Der 1876 angelegte Stadtpark verzaubert Euch durch klassische Gartenarchitektur im englischen Stil. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 7,00 Euro)

  • Das Bild zeigt eine Bahn im Umspannwerk Recklinghausen.
    Umspannwerk Recklinghausen

    Das Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben im Kreis Recklinghausen ist eine einmalige Kombination aus Denkmal und moderner Anlage, denn noch heute ist die Umspannanlage in Betrieb. Was es mit der Spannung auf sich hat, erfahrt Ihr im dazugehörigen Museum. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 5,50 Euro)

  • Das Bild zeigt die Bühne des Varieté et cetera.
    Varieté et cetera, Bochum

    Drei wechselnde Shows im Jahr verzaubern Klein und Groß mit einer gelungenen Mischung aus Artistik, Comedy und Gastronomie. Eintritt zum halben Preis mit der WelcomeCard Ruhr!

  • Das Bild zeigt ein Schiff der Weißen Flotte Mülheim.
    Weiße Flotte Mülheim

    Die Weiße Flotte schippert Euch auf der Strecke zwischen dem Mülheimer Wasserbahnhof und Kettwig Unterwasser durch das idyllische Ruhrtal. Kostenlose Fahrt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 6,50 Euro)

  • Das Bild zeigt Gäste des Zeiss Planetariums.
    Zeiss Planetarium Bochum

    Mitten im Ruhrgebiet unter einem klaren Himmel in die Sterne gucken. Genau das geht im Zeiss Planetarium Bochum. Hier könnt Ihr Sterne, Planeten und Galaxien hautnah erleben. Freier Eintritt mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 10,50 Euro)

  • Das Bild zeigt eine Lichtinstallation im Zentrum für internationale Lichtkunst.
    Zentrum für internationale Lichtkunst

    Tief unter der Erde Unnas findet Ihr eines der spannendsten Museen des Ruhrgebiets: In den Gärkellern der ehemaligen Lindenbrauerei zeigt das Zentrum für Internationale Lichtkunst faszinierende Installationen, die das historische Ambiente buchstäblich in einem völlig neuen Licht erstrahlen lassen. Eintritt frei mit der WelcomeCard Ruhr! (Statt 10,00 Euro)