20 RuhrKunstMuseen - Eintritt frei

Erkundet mit der RuhrKultur.Card alle 20 RuhrKunstMuseen.

RuhrKultur.Card freier Eintritt:
Ihr erhaltet einmalig freien Eintritt in alle Ausstellungsbereiche des Museums; ausgenommen Sonderveranstaltungen und kostenpflichtige museumspädagogische Angebote.

RuhrKultur.Card+:
Das Museum erhebt keinen Eintritt. Card-Inhaber erhalten bei Vorlage der RuhrKultur.card einmalig eine kleine Aufmerksamkeit.

RuhrKultur.Card freier Eintritt

Das Bild zeigt das Kunstmuseum Bochum bei Nacht.

Kunstmuseum Bochum

Wenn das Kunstmuseum Bochum bei Dunkelheit im blauen Licht der Installation "Skylight" erstrahlt, wird es selbst zum Kunstwerk. Drinnen erwartet die Besucher eine international ausgerichtete Sammlung. Neben den Kunstwerken regionaler Größen, ist hier auch Kunst aus Mexiko, Chile, Korea, China oder Israel zu sehen.

Mehr über das Kunstmuseum Bochum
Das Bild zeigt die Situation Kunst in Bochum von außen und bei Nacht.

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst mit Museum unter Tage

Kunst kann man in Bochum nicht nur auf dem Campus der Ruhr-Universität, sondern auch in Bochum-Weitmar erleben. Die "Situation Kunst" zeigt Gegenwartskunst und Raumkunstwerke sowie alte asiatische und afrikanische Kunst. Das sich daran anschließende Museum unter Tage führt die Besucher unter die Erde, wo sie unter anderem die Ausstellung "Weltsichten" erwartet.

Mehr über die Kunstsammlungen der RUB
Das Bild zeigt das Josef Albers Museum in Bottrop von außen.

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

Das Josef Albers Museum Quadrat Bottrop ist nach einem Ehrenbürger der Stadt benannt. Im Museum können Besucher mehr über die künstlerische Entwicklung des Malers und Kunsttheoretikers Josef Albers erfahren sowie seine ausgestellten Werke betrachten. Die Werke vieler anderer renommierter Künstler aus aller Welt finden sich im Skulpturengarten.

Mehr über das Josef Albers Museum Quadrat
Das Bild zeigt das Museum Ostwall im Dortmunder U von innen.

Museum Ostwall im Dortmunder U

Das Dortmunder U ist zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden. Heute hat das U mit Bier nichts mehr zu tun, sondern ist zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität geworden. Das Museum beherbergt die Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, gleichzeitig aber auch Kunst des Expressionismus. Die sechste Ebene ist für wechselnde Ausstellungen reserviert. Allein der Blick, den man von hier über die Stadt genießt, ist einen Besuch wert.

Mehr über das Museum Ostwall im Dortmunder-U
Das Bild zeigt das Lehmbruck Museum in Duisburg von innen.

Lehmbruck Museum, Duisburg

Wie der Name des Museums schon verrät, liegt der Fokus der Ausstellung auf Schlüsselwerken des Duisburger Künstlers Wilhelm Lehmbruck. Darüber hinaus finden sich hier Skulpturen von Künstlern aus aller Welt. So kann man hier beispielsweise die figurative Kunst von Constantin Brâncuşi, Pablo Picasso oder Alberto Giacometti erleben.

Mehr über das Lehmbruck Museum
Das Bild zeigt das Museum DKM in Duisburg von innen.

Museum DKM, Duisburg

Dank der Vielseitigkeit der Sammlung des Museums DKM in Duisburg ist hier für jeden etwas dabei. Die Ausstellung beinhaltet alte und neue Kunst, Fotografien und wertvolle Gefäße, darunter Kunst aus unterschiedlichsten Ländern wie Korea, Japan, China und Ägypten. Weit über 2.000 Jahre alte Kunst sowie zeitgenössische Kunst ab den 1960er Jahren - die Spannbreite im Museum DKM ist enorm.

Mehr über das Museum DKM
Das Bild zeigt das Museum Küppersmühle in Duisburg von außen.

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg

Das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg ist für Kunst- und Architekturinteressierte definitiv einen Besuch wert. Neben etwa 1.500 Kunstwerken von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart, ist auch die Architektur des Museums ein Kunstwerk für sich. Das berühmte Architektenteam Herzog & de Meuron hat im ehemaligen Getreidespeicher des Mühlenbertriebs einen besonderen Ort mit teilweise sechs Meter hohen Räumen geschaffen, in denen großformatige Malereien namenhafter Künstler auf beeindruckende Weise zur Geltung kommen.

Mehr über das Museum Küppersmühle
Das Bild zeigt das Museum Folkwang in Essen von außen.

Museum Folkwang, Essen

Das Museum Folkwang in Essen nimmt Besucher mit auf eine Reise durch die Kunstgeschichte. Die Schwerpunkte der Ausstellung liegen in der deutschen und französischen Malerei des 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus nehmen die klassische Moderne, die Malerei nach 1945 sowie Fotografien einen großen Teil der Ausstellung ein.

Mehr zum Museum Folkwang
Das Bild zeigt das Emil Schumacher Museum in Hagen von außen.

Emil Schumacher Museum Hagen

Das Emil Schumacher Museum in Hagen ist eines der bedeutendsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst im ganzen Ruhrgebiet. Natürlich widmet es sich auch seinem Namensgeber, dem Maler Emil Schumacher. Das Museum präsentiert ihn und seine Werke im Kontext seiner Zeit sowie vor dem Hintergrund paralleler internationaler Entwicklungen in der Kunst.

Mehr über das Emil Schumacher Museum
Das Bild zeigt das Osthaus Museum in Hagen von außen.

Osthaus Museum Hagen

Das Osthaus Museum richtet sich nicht nur an Kunstkenner, sondern vor allem auch an Besucher ohne viel Vorwissen. Kunst wird hier allgemein verständlich aufbereitet und zahlreiche Sonderausstellungen machen einen Besuch im Osthaus Museum zum Erlebnis. Für Kinder und Jugendliche wird Kunst rund um aktuelle Themen angeboten. Anonsten gibt es hier Malerei, Plastiken, Skulpturen und andere Kunstobjekte in großer Zahl zu bestaunen.

Mehr über das Osthaus Museum
Das Bild zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm von außen.

Gustav-Lübcke-Museum Hamm

In der Ausstellung des Gustav-Lübcke-Museums in Hamm finden Besucher Werke der ägyptischen Kunst, vor- und frühgeschichtliche Exponate, aber auch Kunst des 20. Jahrhunderts. Seine auffällige Architektur verdankt das Gebäude den dänischen Architekten Jorgen Bo und Vilhelm Wohlert. Zudem beherbergt das Museum auch ein Kinder- und Jugendmuseum, das Neugierde weckt und zum Anfassen und Ausprobieren einlädt.

Mehr über das Gustav-Lübcke-Museum
Das Bild zeigt das Emschertal-Museum Herne.

Emschertal-Museum Herne, Städtische Galerie

Das Emscher-Museum ist in einer märchenhaften Jugendstilvilla in der Nähe von Schloss Strünkede beheimatet. Neben der schönen Lage im Herner Schlosspark hat es aber auch inhaltlich viel zu bieten: Bedeutende Exponate der Klassischen Moderne sowie eine große graphische Sammlung mit über 4.500 Handzeichnungen. Große Namen finden sich hier genauso wie die Werke lokaler Künstler.

Mehr über das Emschertal-Museum
Das Bild zeigt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen.

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen ist ein absolutes Highlight im Ruhrgebiet. In den Räumen der Schlossanlage aus dem 19. Jahrhundert finden sich Leihgaben aus aller Welt. Mit drei verschiedenen Sammlungen ist das Museum thematisch breit aufgestellt. In der Sammlung "Ludwig" sind von Dürer bis Picasso viele große Namen vertreten. Liebhaber von Comics, Illustrationen und Fotografie werden in der populären Galerie fündig. Der Prozess des Strukturwandels in der Region wird in der Landmarkengalerie dargestellt.

Mehr über die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Das Bild zeigt die Kunsthalle Recklinghausen von außen.

Kunsthalle Recklinghausen

Die Kunsthalle Recklinghausen beherbergt jedes Jahr die begleitende Kunstausstellung der Ruhrfestspiele. Aber auch das restliche Jahr über lohnt sich ein Besuch hier. Auf insgesamt drei Etagen sind hier Werke der Nachkriegszeit sowie Gegenwartskunst zu sehen. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig, sodass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.

Mehr über die Kunsthalle Recklinghausen
Das Bild zeigt die Außenansicht des Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna.

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna befindet sich an einem ganz besonderen Ort: Tief unter der Erde in den Gärkellern der ehemaligen Lindenbrauerei. Die Dauerausstellung umfasst rund 13 Werke bekannter Lichtkünstler. Die Werke wurden extra für die Räumlichkeiten angefertigt, sodass Licht und Raum zu einem eindrucksvollen Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Mehr über das Zentrum für Internationale Lichtkunst
Das Bild zeigt das Märkische Museum Witten von außen.

Märkisches Museum Witten

Der beeindruckende Museumsbau, der dem Grundriss nach einer dreischiffigen Kirche nachempfunden ist, steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Drinnen befindet sich eine umfangreiche Sammlung, die deutsche Kunst seit 1900 zeigt. Das Märkische Museum Witten beherbergt um die 4000 Werke deutscher Malerei, Grafik und Bildhauerei als Teil der Dauerausstellung. Gegenwartskunst gibt es in den wechselnden Ausstellungen zu sehen.

Mehr über das Märkische Museum Witten

RuhrKultur.Card+

Das Bild zeigt die Außenansicht der Kunstsammlung der RUB.

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Campusmuseum

Unterhalb der Bibliothek der Ruhr-Universität Bochum befindet sich die größte Sammlung klassischer antiker Kunst, die das Ruhrgebiet zu bieten hat. Darüber hinaus umfasst sie etwa 1000 Werke der Moderne. Die Sammlung ist einerseits der universitären Lehre gewidmet, andererseits als Museum öffentlich zuänglich.

Mehr über das Campusmuseum
Das Bild zeigt das Kunstmuseum in Gelsenkirchen von außen.

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Im Kunstmuseum Gelsenkirchen nimmt die kinetische Kunst einen großen Stellenwert ein: Viele der ausgestellten Kunstwerke verfügen über bewegliche, klingende oder leuchtende Elemente. Die Menge an kinetischer Kunst, die im Kunstmuseum Gelsenkirchen zu finden ist, ist deutschlandweit einzigartig. Zudem ist das Museum auch architektonisch interessant - eine gläserne Brücke mit Lichtkunst verbindet den Altbau und den Neubau des Gebäudes.

Mehr über das Kunstmuseum Gelsenkirchen
Das Bild zeigt die Flottmann-Hallen in Herne.

Flottmann-Hallen Herne

Die Flottmann-Hallen in Herne zeigen eindrucksvoll, wie alte Industriestandorte im Ruhrgebiet erfolgreich zu Kulturorten umfunktioniert werden. Die Hallen versprühen einen ganz besonderen Charme und bieten zudem Platz für großformatige Werke. Da das Museum keine thematischen Vorgaben hat, findet sich in der Ausstellung eine große Bandbreite verschiedener Kunst. Ausgestellt werden hier alle Werke, die die Reaktionen der Künstler auf das aktuelle Weltgeschehen widerspiegeln.

Mehr über die Flottmann-Hallen-Herne
Das Bild zeigt das Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl bei Nacht.

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Beim Skulpturenmuseum Glaskasten Marl ist der Name Programm: Die Ausstellung befindet sich nämlich tatsächlich in einem Glaskasten. Aber der Mueumsbesuch fängt gewissermaßen schon draußen an, denn in Marl verteilt gibt es 100 Kunstwerke zu bestaunen. Je näher man dem Glaskasten kommt, desto mehr Skulpturen wird man begegnen. Innen finden sich dann weitere Großskulpturen, Kleinskulpturen und Objekte, unter anderem von Alberto Giacometti.

Mehr über das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Das Bild zeigt das Kunstmuseum Temporär in Mülheim an der Ruhr von außen.

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr / "MUSEUM TEMPORÄR"

Im historischen Gebäude der ehemaligen Hauptpost gibt es seit 1994 expressionistische Kunstwerke, Pop-Art sowie zeitgenössische Arbeiten zu bewundern. Aktuell wird das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr saniert, aber in Mülheim gibt es weiterhin Kunst zu erleben: Das "Museum Temporär" hat sich in einem Ladenlokal im Hotel Noy eingerichtet. Dort finden Ausstellungen statt und das vorübergehende Museum dient als Veranstaltungsraum.

Mehr über das Kunstmuseum Mülheim/ "Museum Temporär"