Julis August: Budentipps für den 1. Tag der Trinkhallen

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt, Ihr kennt den Spruch "keine Arme, keine Kekse"? Bei uns könnte man auch sagen "Keine Buden, kein Ruhrpott", denn unsere Trinkhallen prägen tatsächlich unsere Heimatkultur. Deshalb ist es mehr als angemessen, dass in diesem Jahr die kleinen, pottschen Konsumkabüffchen anständig zelebriert werden! Der 1. Tag der Trinkhallen steht im August an und ich freue mich schon seit Monaten darauf, an dem Tag von Büdchen zu Büdchen zu pilgern, um das schöne Programm unter meine Pottlupe zu nehmen, das sich Ruhr Tourismus in Zusammenarbeit mit vielen Kunst- und Kulturschaffenden und zahlreichen Büdchenbesitzerin hat einfallen lassen. 

Bei der Durchsicht des  anstehenden Programms ist mir ehrlich gesagt die Kinnlade runtergefallen! So viele tolle, unterschiedliche Angebote!? Wie soll man die denn alle unter einen Hut bekommen als geneigter Budenbesucher? Ich hoffe also einfach darauf, dass ich binnen der nächsten Wochen noch ganz schnell lernen werde, mich zu vierteilen oder - noch besser - rauskriege wie man sich von einem Ort zum anderen beamt.

Ich erzähle Euch heute einfach mal von welchen Programmpunkten ich mich ganz besonders angesprochen fühle, denn vielleicht ist da ja auch etwas für Euch dabei?!


1. Bergmann Kiosk - Dortmund

Im denkmalgeschützten  Bergmann Kiosk in Dortmund, der als pottscher Geheimtipp für seine Architektur bekannt ist, findet mit einer musikalischen Reise durch die Vergangenheit der Videospiele ein ganz besonderes Retro-Event statt. Vier Musiker geben Hymnen und Melodien beliebter Videospiele zum Besten und laden ihre Zuhörer ein, mit ihnen die klassischen Gamemonster auf der Tonleiter rauf- und runter zu jagen. Wer wie ich ein Herz hat für Pacman, Mario, Zelda und Konsorten wird hier bestimmt seine Freude haben.


2. Birgit Fuchs Verkaufshalle - Duisburg

In Duisburg findet bei Birgit Fuchs nicht einfach nur ein x-beliebiger Poetry Slam statt. Nein! Es ist viel ausgefuchster (man beachte das exzellente Wortspiel!), denn in der Verkaufshalle wird ein JAZZ SLAM tagen. Musiker reagieren auf die Worte der Slammer und umgekehrt. Improvisation in Sprache und Klängen... sowas ist immer eine tolle Sache, denn da wird nicht nur Einstudiertes runtergeleiert, sondern auch mal etwas gewagt. Finde ich großartig. Und der bekannte Jammer Jason Bartsch offensichtlich auch, denn sonst würde er die ganze Kiste sicher nicht moderieren.


3. Check-in Kiosk & more - Bochum

Ich kann einfach nicht anders, ich MUSS Euch einfach eins der Mitsingkonzerte empfehlen. Vor ein paar Wochen war ich selbst zum ersten Mal auf einer solchen Veranstaltung und dermaßen von der herzlichen Bombenstimmung begeistert, dass ich jetzt schon weiß: Zum Tag der Trinkhallen werde ich in einem Büdchen stehen und mit fremden Pottköppen den einen oder anderen Gassenhauer schmettern. Und ja... schön mit n bisskn Pipi inne Augen, weil es einfach immer wieder unglaublich toll zu sehen ist, wie Musik einander fremde Menschen binnen Sekunden verbindet. Glaubt mir, Mitsingkonzerte sind was ganz Besonderes... ob man nun selbst gut singen kann oder nicht, spielt dabei wirklich nicht die geringste Rolle. Hier zählen einfach der Wille und die Freude... und keiner wird blöd angeguckt. Hach... merkt man kaum, dass ich ein Fan von Mitsingkonzerten bin, ne?! Also ab nach Bochum zum Check-in Kiosk & more, denn dort geben Schauspieler und Sänger Carsten Keller und Ukulelenmeister Michi Kleiber den (Mitsing-)Ton an. Zu jeder vollen Stunde steigt eine neue Mitsingrunde... und eine davon nehme ich mit!

Weitere Informationen zu Julis Tipps

1. Tag der Trinkhallen
20. August 2016
16:00 bis 22 Uhr

Bergmann Kiosk
Hoher Wall 36
44137 Dortmund
www.tagdertrinkhallen.ruhr

Birgit Fuchs Verkaufshalle
Johanniterstrasse 135
47053 Duisburg
www.tagdertrinkhallen.ruhr

Check-In Kiosk & More
August-Bebel-Platz 1
44866 Bochum
www.tagdertrinkhallen.ruhr

Alle Infos rund um den Tag der Trinkhallen finden Sie unter >> www.tagdertrinkhallen.ruhr.