Minihotel Herdecke
Das Foto zeigt das Minihotel Herdecke von außen.

Minihotel Herdecke – im historischen Fachwerkhaus von 1730 nächtigen

Klein aber oho, genau das gilt für das Minihotel in Herdecke. Mit nur einem Doppelzimmer und zwei Einzelzimmern macht das Hotel seinem Namen alle Ehre. Die kleine Übernachtungsmöglichkeit ist deutschlandweit bekannt und hat es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Wenn Ihr bei Eurer Reise ins Ruhrgebiet nach einer kleinen aber feinen Unterkunft sucht, ist das Minihotel im Herzen der hübschen Altstadt von Herdecke also eine gute Wahl.

Fachwerkromantik in der Altstadt von Herdecke

Um den besonderen Charme des historischen Fachwerkhauses aus dem Jahr 1730 zu bewahren, wurde das Gebäude behutsam modernisiert. Im ganzen Haus spürt Ihr einen Hauch von Nostalgie und Geschichte. Die beiden Einzelzimmer liegen auf einer Ebene mit gemeinsamen Bad, das große Doppelzimmer befindet sich im Obergeschoss und verfügt über ein eigenes Badezimmer. Der gemütliche Wohnbereich wird von allen Gästen gemeinsam genutzt. Hier findet Ihr auch eine kleine Teeküche und einen Fernseher. Bei schönem Wetter könnt Ihr einen schönen Tag im Ruhrgebiet entspannt ausklingen lassen.

Prominente Gäste und gemütliche Ausstattung

Ein Geheimtipp ist das Minihotel in Herdecke aber schon lange nicht mehr. Schon prominente Gäste, wie Maler Friedensreich Hundertwasser und Schmusesänger Roy Black, haben die Vorzüge der ungewöhnlichen Unterkunft in Herdecke erkannt. Zusätzlich lockt das Hotel z.B. auch Radfahrer und Pilger an, bei denen das Minihotel Herdecke sehr beliebt ist.

Wichtige Informationen im Überblick

Minihotel Herdecke
Bachplatz 18
58313 Herdecke
Tel.: +49 2330 8927495
E-Mail: info(at)minihotel-herdecke.de

Informationen zu Hotel, Öffnungszeiten und Preisen findet Ihr auf der Website des Minihotel Herdecke.