Das Bild zeigt das Fördergerüst und das umliegende Zechengelände.

Auf Industriesafari

Die erste Station der Industriesafari durch das Ruhrgebiet ist die Zeche Zollern in Dortmund. Den Namen „Schloss der Arbeit“ trägt die einstige Musterzeche zurecht und ist heutzutage denkmalgeschützt. Macht anschließend unbedingt noch einen Abstecher zur Naherholungsanlage Phoenix See. Das Wohn- und Freizeitareal in Dortmund-Hörde ist größer als die Hamburger Binnenalster. Wo heute ein moderner Lebens- und Arbeitsraum entstanden ist, stand früher noch ein riesengroßes Stahlwerk.

Nachdem ihr den Phoenix See erkundet habt, geht es weiter zur Jahrhunderthalle Bochum. Lernt dort während der einstündigen Führung Funktionen der gigantischen Halle kennen und lasst euch was über die Geschichte der 1902 erbauten ehemaligen Gaskraftzentrale erzählen. Mittlerweile hat sich die Jahrhunderthalle zu einem außergewöhnlichen Festspielhaus entwickelt und es finden dort Veranstaltungen wie die 1Live Krone sowie Messen, Galas und zahlreiche weitere kulturelle Events statt.

Der zweite Tag beginnt in Oberhausen. Nachdem ihr in der Zeche Zollern gesehen habt, wo die Bergleute gearbeitet haben, entdeckt ihr heute wie sie lebten. Auch wenn sich die Lebensverhältnisse über die Jahrzehnte grundlegend verändert haben, ist der Charakter einer Werkskolonie in der Siedlung Eisenheim erhalten geblieben. Anschließend geht es über den Olga Park zum Centro Oberhausen, wo ihr Zeit zur freien Verfügung haben werdet.

Im Anschluss fahrt ihr nach Bottrop zur Halde Beckstraße, besser bekannt als Tetraeder Bottrop*. Genießt auf der 42 Meter hohen Aussichtsplattform der Pyramide einen außergewöhnlichen Ausblick über das Ruhrgebiet. Um euch besser orientieren zu können, weisen Schautafeln den Weg.

Der letzte Tag der Industriesafari beginnt mit einer Führung durch den Duisburger Innenhafen, einem Musterbeispiel für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Neben seinem Museumsangebot ist der Innenhafen heute die attraktivste Gastronomiemeile Duisburgs. Bei einer Schiffsrundfahrt durch den Duisburger Hafen(Europas größten Binnenhafen), erlebt ihr hautnah, wie täglich Millionen Güter aus aller Welt im Hafen ein- und auslaufen. Während ihr an fußballfeldgroßen Lagerhallen, meterhohen Kränen und Containern vorbeifahrt, habt ihr die Möglichkeit euch mit einem kleinen Snack an Bord für die Heimreise zu stärken.

Leistungen:

  • Eintritt & Führung Zeche Zollern, Dortmund
  • Führung Jahrhunderthalle Bochum
  • Führung Siedlung Eisenheim, Oberhausen
  • *Tetraeder Bottrop: Befahrung der Halde nur im Rahmen einer Begleitung durch RuhrTour möglich
  • Führung Innenhafen Duisburg
  • Hafenrundfahrt, Duisburg