RevierRoute - Auenland
Das Bild zeigt die Rheinbrücke bei Duisburg.

RevierRoute: Auenland - Den Rhein erfahren

Im Ruhrgebiet könnt Ihr nicht nur an der namensgebenden Ruhr entlang radeln, sondern auch den Rhein vom Rad aus entdecken. Die weitläufigen Rheinauen bieten sich für ausgiebige Radtouren auf und neben den Deichen an. Gerade im Frühling lohnt sich ein Besuch, wenn die artenreiche Flora und Fauna seitwärts des Rheins in bunten Farben erblühen.

Unterwegs mit Fahrrad und Fähre

Die Rundtour beginnt in Wesel und führt Euch auf rund 53 Kilometern am Rhein entlang in Richtung Süden. In Orsoy angekommen setzt Ihr dann mit der Rheinfähre zum gegenüberliegenden Flussufer über. Von dort aus geht es durch beschauliche Ortschaften und offene Landschaften zurück. Das beeindruckende Lippe-Mündungsdelta ist das letzte große Highlight der Radtour, bevor Ihr wieder in Wesel eintrefft.

Einzigartige Ausblicke in den Rheinauen

Die 130 Höhenmeter der Tour sind ohne große Mühe zu bewältigen. Lediglich der mitunter kräftige Wind kann Euch in der Nähe des Gewässers die ein oder andere Schweißperle auf die Strin treiben. Doch lasst Euch davon nicht abhalten! Für Eure Anstrengungen werdet Ihr mit einer einzigartigen Highlight-Tour im Grünen belohnt, die sich stark von den klassischen Industriekultur-Touren im radrevier.ruhr abhebt.



Download: Tourenbeschreibung RevierRoute "Auenland"

Das erwartet Euch bei der RevierRoute "Auenland"

Wichtige Informationen im Überblick

Auenland – Den Rhein erfahren
Länge: 54 Kilometer
Empfohlener Startpunkt & Fahrtrichtung: ab Bahnhof Wesel - gegen den UZS
Knotenpunkte: 30, 29, 31, 65, 60, 61, 90, 91, 98, 8, 99, 7, 6, 5, 20, 4, 3, 85, 86, 89, 67, 64, 65, 31, 29, 30

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer mit dem Auto einen Parkplatz sucht, kann es bei dieser Adresse (ggf. kostenpflichtig) versuchen:

Leider kaum öffentliche Parkplätze
ggf. Stahlsweg, 46487 Wesel (Sackgasse zur Alten Rheinbrücke)