Das Bild zeigt Radfahrer auf der Brücke Slinky Springs to Fame in Oberhausen

Große Highlight-Radtour im zentralen / westlichen radrevier.ruhr

Diese Radtour führt auf 81,7 Kilometern Länge zu den absoluten Tophighlights der zentralen und westlichen Metropole Ruhr. Die Tour ist sehr anspruchsvoll, hat einige unerwartete Höhenmeter, belohnt aber auch mit purem Radgenuss und beeindruckenden Ausblicken. 

Start in der Essener Innenstadt

Als Rundkurs (bzw. einer Acht) kann die Tour natürlich an jeder Stelle begonnen werden. Für diese Tourenbeschreibung nutzen wir die Essener Innenstadt als Ausgangspunkt. Gleich die ersten Meter sind leider auch die unattraktivsten. Der Radweg führt einige hundert Meter an der viel befahrenen Gladbecker Straße entlang, ein Radweg ist aber auf dem Bürgersteig vorhanden. Nach der Kreuzung Grillostraße beginnt dann der eigentliche Radweg. Noch im Zentrum von Essen radelt man zunächst an einer Kleingartenanlage vorbei in ein kleines Waldgebiet. Der Radweg folgt der Berne, einem Zulauf zur Emscher, Richtung Norden nach Altenessen. An der Köln-Mindener-Bahnstrecke biegt die Wegeführung nach Osten ab und schnell erreicht man das Gelände des UNESCO-Welterbes Zollverein.

Das Besucherhighlight in Essen: Zollverein

Die Radwege auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein führen einem über das komplette Gelände. Natürlich bietet sich eine Führung z.B. über den Denkmalpfad oder durch das Ruhr Museum an. Bei dieser langen Radtour werden die meisten jedoch das schöne Zechenareal nur beim durchradeln genießen. Über den Zollvereinweg verlassen Radfahrer das Gelände Richtung Osten über eine bestens ausgebaute ehemalige Bahntrasse. Der Weg passiert einen weiteren Zechenturm, in dem das Phänomania Erfahrungsfeld beheimatet ist. Einige Radminuten später geht es an der Zeche Bonifacius vorbei in Richtung Bochum. Der Kult-Treff „Erzbahnbude“ bietet sich für einen ersten Zwischenstop an. Anschließend folgt man der Erzbahntrasse  nach Norden bis zum Rhein-Herne-Kanal. Ab hier beginnt die östliche Schleife, die eine sportliche Herausforderung bedeutet.

Bergetappe auf die Halde Hoheward

Zunächst geht es durch ein Waldgebiet bis zur Zeche Ewald in Herten. Dort folgt der sportlich anspruchsvolle Aufstieg auf die Halde Hoheward, der mit einem gewaltigen Panoramaausblick belohnt wird. Alternativ lässt sich die Halde aber auch leicht umfahren. Über die Drachenbrücke verlässt die Tour die Halde Hoheward, es wird wieder gemütlicher. Entlang der Emscher geht es zurück zum Rhein-Herne-Kanal, dann weiter Richtung Westen bis Gelsenkirchen. Eine erneute Bergpassage führt hoch auf die Schurenbachhalde. Anschließend folgt der Weg dem Kanal durch Bottrop nach Oberhausen.

Slinky Springs to Fame

Die markante und gern fotografierte Brücke Slinky Springs to Fame in Oberhausen ist der westliche Wendepunkt der Tour (leider darf über die Brücke das Rad nur geschoben werden). Der Gasometer Oberhausen ist dann ein weiteres Top-Highlight der Runde, ein Besuch gehört zum Pflichtprogramm. Am CentrO Oberhausen vorbei folgt der Weg zunächst noch dem Kanal, am Haus Ripshorst biegt die Tour dann ab zurück Richtung Essen. Durch das grüne Tal des Hexbachs führt der Weg zunächst auf Mülheimer Stadtgebiet, bis man schließlich auf den RS 1 gelangt. Richtung Mülheim ist die Ausbaustufe bereits fertig. Diese Tour verläuft jedoch Richtung Essen. Hier geht es zunächst über eine wassergebundene Decke, dennoch ist die ehemalige Bahntrasse bestens befahrbar. In Essen lohnt sich der Abstecher über das Gelände von ThyssenKrupp mit der neuen Konzernzentrale und dem historischen Gründerhaus, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

Immer eine Reise wert …

Das Bild zeigt das Schloss Broich in Mülheim

Schloß Broich

Ein Gefühl vergangener Zeiten und Jahrhunderte alte Gemäuer. Genau das erwartet Euch im Schloß Broich in Mülheim an der Ruhr. Heute ist das Schloss die älteste, aus spätkarolingischer Zeit erhaltene Burganlage im deutschen Sprachraum.

Mehr erfahren

Rhein-Ruhr Zentrum

Mitten im Ruhrgebiet wartet ein Shopping-Center der allerersten Stunde auf Euren Besuch. Das überdachte Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim an der Ruhr lädt Euch mit über 200 Geschäften auf 100.000 m² zu einem umfangreichen Einkaufserlebnis ein.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Ausstellungsstück des Deutschen Fußballmuseums

Deutsches Fußballmuseum

Seit Oktober 2015 erzählt das Deutsche Fußballmuseum auf einer Fläche von 7.000 m² die spannende Geschichte des deutschen Fußballsports. Eingebettet in die Dortmunder Kulturmeile präsentiert Euch das "DFM" das Gesamtphänomen des Fußballs in Deutschland.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Innenansicht vom Anneliese Brost Musikforum

Anneliese Brost Musikforum Ruhr

Ein architektonisches Highlight findet Ihr nahe der Bochumer Innenstadt: das Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Der Gebäudekomplex ermöglicht eine vielfältige Programmstruktur und außergewöhnliche Kombination des künstlerischen Schaffensraums.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Restauran Mezzomar im Kreativquartier Fürst Leopold in Dorsten

CreativQuartier Fürst Leopold

Auf dem Gelände der Zeche Fürst Leopold in Dorsten findet Ihr Kunst und Kultur, Literatur, Gastronomie und Märkte. Events, Freizeit- und Kreativangebote ergänzen die Vielfalt mit Industriecharme. Lasst Euch kulinarisch verwöhnen und kulturell begeistern.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Kemnader See in Bochum

Kemnader See

Der Kemnader See liegt an der Grenze zwischen Bochum, Hattingen und Witten. Hier erwatet Euch ein wunderschönes Stück Natur und vielfältige Möglichkeiten, um zu entspannen oder aktiv zu werden.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen kleinen Teil der Altstadt von Mülheim an der Ruhr

Altstadt Mülheim an der Ruhr

Verträumte Fachwerkhäuser und verwinkelte Gässchen mit urigen Restaurants und Kneipen laden in der dörflich anmutenden Altstadt von Mülheim an der Ruhr zu entspannten Spaziergängen und genussvollen Pausen ein.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Tetraeder in Bottrop

Bottrop

Abwechslung wird in Bottrop großgeschrieben, denn hier erlebt Ihr an nur einem Tag Hollywood, hohe Kunst, abenteuerliche Natur und sogar Schnee. Der Tetraeder ist das Wahrzeichen Bottrops und ist schon von Weitem gut zu sehen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt verschiedene Köstlichkeiten

Kulinarische Stadtführung Dortmund

Macht mit eat-the-world eine kulinarische Entdeckungsreise durch Dortmund! Während der Stadtführung durch das Kaiserviertel lauscht Ihr spannenden Geschichten und amüsanten Anekdoten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Abend der ExtraSchicht auf Zeche Zollverein

ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur

Industriekultur in all ihren Facetten: 21 Städte laden an jedem letzten Samstag im Juni zur ExtraSchicht ein. Von 18-2 Uhr ist der Pott auf den Beinen, um rund 50 Spielorte zu besuchen, die mit einem Programm aus Kunst, Kultur, Musik und Tanz aufwarten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Koala im Zoo Duisburg

Zoo Duisburg

Elefanten, Löwen, Eisbären und noch viel mehr erwarten Euch bei einem Besuch des Zoo Duisburg. Mitten im Waldgebiet des Kaiserbergs gelegen, gehört der Zoo zu den schönsten Tierparks im Ruhrgebiet. Hier könnt Ihr mehr als 2.000 Tiere bestaunen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Außenansicht des Klosters Kamp in Kamp-Lintfort

Kloster Kamp

Das Kloster Kamp ist das erste auf deutschem Boden errichtete Zisterzienser Kloster. Die barocke Kirche ist nicht nur von Außen sehenswert, sondern beherbergt auch historisch interessante Dinge. Besonders schön ist der Terassengarten im barocken Stil.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Eingang des Forums in Mülheim

Forum City Mülheim

Ihr liebt Shopping? Dann wird Euch das Einkaufen im Forum City Mülheim in der Innenstadt von Mülheim an der Ruhr gefallen. Das Einkaufszentrum bietet Euch frei nach dem Motto „FORUM - Einkaufen mitten in Mülheim!" Shoppingspaß in mehr als 120 Geschäften.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Aalto Theaters in Essen

Aalto Theater

Das Aalto Theater besticht durch seine eindrucksvolle Architektur und gilt als eine der ersten Adressen der deutschen Opern- und Ballettwelt.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Colosseum Theater Essen.

Colosseum Theater Essen

Das Colosseum Theater Essen hat sich als einzigartige Event-Location in NRW etabliert. Hier werden regelmäßig Musicals aufgeführt oder TV-Sendungen aufgezeichnet. Besucht bei eurer Reise unbedingt das Colosseum Theater.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Reviersprinter

Reviersprinter Dorsten und Hertern

Erleben Sie eine hervorragende Panoramasicht und schauen Sie über die Schulter des Lokführers. Der Reviersprinter, ein Schienenbus aus den Wirtschaftswunderjahren fährt Euch über ein weitverzweigtes Schienennetz durchs Ruhrgebiet.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des LWL Museums für Archäologie

LWL-Museum für Archäologie

Entdeckt die Geschichte der Region in einer einzigartig gestalteten Austellung. Das LWL-Museum für Archäologie präsentiert Euch mitten in Herne 10.000 Funde aus der Menschheitgeschichte Westfalens.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Stadtpark Bochum im Frühling

Stadtpark Bochum

Der Stadtpark Bochum ist der älteste Landschaftsgarten im Ruhrgebiet. Der 1876 angelegte Park verzaubert Euch durch klassische Gartenarchitektur im englischen Stil und beheimatet u.a. auch den Tierpark & Fossilium Bochum mit mehr als mehr als 4000 Tieren.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Limbecker Platzes in Essen

Limbecker Platz Essen

Essen ist die Einkaufsstadt im Ruhrgebiet. Mitten in der Innenstadt wartet ein wahres Shopping-Highlight auf Euch. Der Limbecker Platz bietet Euch mit über 200 Geschäfte eine schier endlose Shoppingtour.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Tabakhaus im LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen – Landesmuseum für Handwerk und

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen gilt als Technikmuseum und verbindet sinnliche Erfahrung mit Wissensgewinn. Die Geschichte des Handwerks und der Technik wird hier wieder zum Leben erweckt.

Mehr erfahren