Das Bild zeigt die Bramme auf der Schurenbachhalde in Essen

Tagestour „Bahntrassenradeln rund um Gelsenkirchen“

Eine der schönsten Fahrradtouren im Ruhrgebiet und damit auch der wohl beliebteste Rundkurs im Netz des radrevier.ruhr startet am UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Mit einer Länge von 30 Kilometern ist die Tour für jeden zu meistern, zumal keine nennenswerten Steigungen erklommen werden müssen, solange man die Halden auslässt. Mit vielen ehemaligen Bahntrassen verläuft die Route fast ausschließlich abseits des Straßenverkehrs und ist damit auch besonders familienfreundlich. Die Anreise ist bequem mit dem Auto möglich, denn es gibt genügend Parkmöglichkeiten auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Zollverein. Mit der Straßenbahn von Essen HBF oder über die S-Bahnhaltestelle Zollverein ist der Startpunkt aber auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Eine Führung über den Denkmalpfad und ein Besuch des Ruhr Museums sind besonders empfehlenswert. Wer nicht sein eigenes Rad dabei hat, kann sich an der RevierRad-Station direkt auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zollverein ein Fahrrad ausleihen.

Einradeln über die Ringpromenade Zollverein

Zunächst empfiehlt sich eine Rundtour über das Gelände der ehemaligen Zeche und der Kokerei. Anschließend verlässt man Zollverein in östlicher Richtung. Nach zwei Straßenüberquerungen biegt der Rundkurs direkt nach rechts ab und Radler folgen der Beschilderung zum Phänomania Erfahrungsfeld. Das Mitmach-Museum Phänomania ist in einem ehemaligen Zechengebäude, das ursprünglich auch zu Zollverein gehörte, beheimatet. Besonders Familien mit Kindern sollten hier einen längeren Stop einplanen, denn Kinder können hier spielerisch Kenntnisse der Naturwissenschaft erlernen. Schon nach wenigen Radminuten passiert man den markanten Zechenturm. Von hier folgt man der Ausschilderung nach Essen-Kray.

Bahntrassenradeln vom Feinsten

Schon bald ist der nächste Zechenturm in Sichtweise: die Zeche Bonifacius im Essener Stadteil Kray. Hier lädt mit dem Wolperding einer der schönsten Biergärten im radrevier.ruhr zu einer Pause ein. Urlauber, die eine besonders typische Übernachtungsmöglichkeit suchen, finden mit dem Hotel „Alte Lohnhalle“auch ein außergewöhnlich schönes Hotel. Von nun an folgen Radler der Ausschilderung nach Bochum. Vorbei am Mechtenberg passieren Radler nach wenigen Radkilometern die Halde Rheinelbe mit der Himmelsleiter. Die Auffahrt lohnt sich und wird mit einer hübschen Aussicht belohnt. Über eine bestens ausgebaute Bahntrasse geht die Tour weiter Richtung Bochum.

Die Erzbahnbude – der Radlertreff im Ruhrgebiet

Ein obligatorischer Halt erfolgt an der Erzbahnbude, einem der bekanntesten Radler-Treffpunkte im gesamten radrevier.ruhr. Von hier ist ein Abstecher zur Jahrhunderthalle Bochum denkbar. Der Rundkurs biegt dagegen nach links ab Richtung ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Die Strecke folgt nun der bestens ausgebauten Erzbahntrasse immer leicht bergab bis zum Rhein-Herne-Kanal. Am Kanal verläuft der Rundkurs nach Westen in Richtung Gelsenkirchen / Nordsternpark. Der Abstecher zum Gelände der Zeche Nordstern lohnt sich ebenfalls. Mit dem Rad fährt man dabei über Teile des Geländes der ehemaligen Bundesgartenschau (1997). Eine Auffahrt auf den Zechenturm ist möglich. Mit dem Heiners finden Radler auch hier einen schönen Biergarten.

Schlussetappe zurück nach Zollverein

Vom Nordsternpark Gelsenkirchen fahren Radler noch wenige Pedaltritte Richtung Westen, dann biegt der Nordsternweg ab Richtung Zollverein. Auch hier lohnt sich die Auffahrt auf die nahegelegene Schurenbachhalde mit einem schönen Panoramarundblick über das zentrale Ruhrgebiet. Nach rund 30 Kilometern endet die Tour wieder auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zollverein in Essen. Natürlich ist dieser Rundkurs auch in umgekehrter Richtung sehr gut befahrbar.

Immer eine Reise wert …

Das Bild zeigt die Weiße Flotte auf der Ruhr

Weiße Flotte Mülheim an der Ruhr

Auf einer Tour mit der Weißen Flotte Mülheim an der Ruhr könnt Ihr das Ruhrgebiet von seiner grünen Seite entdecken. Die Weiße Flotte schippert Euch auf der Strecke zwischen dem Mülheimer Wasserbahnhof und Kettwig Unterwasser durch das idyllische Ruhrtal.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Vorraum mit Treppe im Stage Metronom Theater Oberhausen

Stage Metronom Theater

Euch steht der Sinn nach Kultur und Ihr mögt Musicals? Dann ab nach Oberhausen! Unweit des Centro Oberhausen – dem größten Einkaufs- und Freizeitzentrums in ganz Europa – liegt das Stage Metronom Theater.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Innenansicht des Bunkermuseums in Oberhausen

Bunkermuseum Oberhausen

Im Bunkermuseum Oberhausen bekommt Ihr einen tiefen Einblick in die bewegten Kriegszeiten unseres Landes. Die Eröffnung des Museums – das übrigens das einzige Bunkermuseum in der Region ist – erfolgte 2001 in einem leer stehenden Hochbunker.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Weiße Flotte Baldeney

Weiße Flotte Baldeney

An Bord der Weißen Flotte Baldeney könnt Ihr sowohl auf dem Baldeneysee in Essen als auch die Strecke vom See bis nach Kettwig genießen. Erlebt das schöne Ruhrtal gemütlich bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Außenansicht des Lehmbruck Museums in Duisburg

Lehmbruck Museum

Das Lehmbruck Museum in Duisburg zeichnet sich durch eine einzigartige Sammlung moderner Skulptur aus. Der Fokus liegt dabei auf Schlüsselwerken Wilhelm Lehmbrucks. Die Kunst des gebürtigen Duisburgers steht Skulpturen aus verschiedenen Epochen gegenüber.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Vorort Dahlhauser Heide in Bochum

Dahlhauser Heide

Die Krupp AG ließ die Arbeitersiedlung Dahlhauser Heide als eigenständige Siedlung errichten. Sie wird von einem besonders dörflichen Stil und durch die Gartenstadtbewegung geprägt.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Ausstellungsstück des Deutschen Fußballmuseums

Deutsches Fußballmuseum

Seit Oktober 2015 erzählt das Deutsche Fußballmuseum auf einer Fläche von 7.000 m² die spannende Geschichte des deutschen Fußballsports. Eingebettet in die Dortmunder Kulturmeile präsentiert Euch das "DFM" das Gesamtphänomen des Fußballs in Deutschland.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Radfahrer vor der Zeche Ewald in Herten

Route der Industriekultur per Rad

Über 700 Kilometer Radvergnügen bietet die Route der Industriekultur per Rad. Komplett ausgeschildert und größtenteils abseits des Autoverkehrs führt die Radroute vorbei an ehemaligen Industrieanlagen und erklärt dabei die Geschichte des Ruhrgebiets.

Mehr erfahren

Kreis Wesel

Der Kreis Wesel, das Auenland zwischen Niederrhein und Münsterland. Hier würden sich wohl auch die Hobbits wohlfühlen: Der Kreis Wesel lockt mit verzauberter Natur, Flüssen und viel Grün. Stadtbummler freuen sich über die Fachwerkbauten der Städtchen und

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen gehört zu den Kultur-Highlights im Ruhrgebiet. Die großzügigen Räume des zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichteten klassizistischen Schlosses bieten Euch ein abwechslungsreiches Programm mit Leihgaben aus aller Welt.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Lebensraum der Kodiakbären in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

ZOOM Erlebniswelt

Die Zoom Erlebniswelt gehört zu den wichtigsten Zoos im Ruhrgebiet. Dort kannst Du an einem Tag die Flora und Fauna Afrikas, Asiens und Alaskas entdecken.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Aalto Theaters in Essen

Aalto Theater

Das Aalto Theater besticht durch seine eindrucksvolle Architektur und gilt als eine der ersten Adressen der deutschen Opern- und Ballettwelt.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Das Konzept des Skulpturenmuseums Glaskasten in Marl wird all denjenigen von Euch gefallen, die Kunst am liebsten an der frischen Luft erleben. In Marl werden Kunstwerke nicht hinter Museumsmauern verborgen. Der Name des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Teil der Ausstellung im Umspannwerk Recklinghausen

Umspannwerk Recklinghausen

Hier erfahrt Ihr was es mit der Spannung und der sozialen, kulturellen und technischen Bedeutung des Stroms auf sich hat. Zahlreiche Stationen laden Euch zum Anfassen und Ausprobieren ein, tolle Live-Vorführungen sorgen für prickelnde Spannung.

Mehr erfahren

Zechensiedlung Teutoburgia

Ganze 21 unterschiedliche Haustypen sind in dieser Zechensiedlung in Herne zu finden. Angrenzend an die Siedlung im Stil der Gartenstadt befindet sich ein KunstWald mit verschiedenen Skultpurobjekten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Kunstmuseum Bochum von außen in der Abenddämmerung

Kunstmuseum Bochum

Ausstellungen osteuropäischer und zeitgenössischer Kunst zeigt das Kunstmuseum Bochum gegenüber des Stadtparks in der Villa Marckhoff-Rosenstein. Die Schwerpunkte des Museums liegen auf der Kunstszene Osteuropas.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Waschraum mit Programmheften des PACT Zollverein

PACT Zollverein

Das PACT Zollverein auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen ist ein Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz. Hier könnt Ihr Gastspielen auf den zwei Bühnen folgen oder Ausstellungen und Installationen besuchen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Dortmunder Phönix-See

Durch den Dortmunder Westen

Im östlichen radrevier.ruhr gehört dieser Rundkurs mit den Besucherhighlights Zeche Zollern, Kokerei Hansa und Phoenixsee sowie der ehemaligen Bahntrasse „Rheinischer Esel“ zu den schönen Tagesausflügen, die mit dem Rad unternommen werden können.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen

Museen

Das Ruhrgebiet ist Kulturgebiet! Und als solches für alle Kunstliebhaber unter Euch unbedingt eine Reise wert. Hier findet Ihr eine Dichte an moderner und zeitgenössischer Kunst wie nirgends sonst in Deutschland!

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Wäscheleine mit Wäsche in der Arbeitersiedlung Eisenheim

Arbeitersiedlung Eisenheim

Die älteste Siedlung ihrer Art im Ruhrgebiet ist bereits mehr als 150 Jahre alt. Ein Museum nimmt Euch mit auf eine Reise durch das Leben der damaligen Zeit.

Mehr erfahren