Kanaluferwege und Treidelpfade
Das Foto zeigt Radfahrer, die am Lippedamm in Hamm auf dem Datteln-Hamm-Kanal Radweg radeln

Kanaluferwege und Treidelpfade im radrevier.ruhr

Radwege am Wasser spielen immer eine wichtige Rolle bei der Tourenplanung eines Radfahrers. So erfreuen sich die flussbegleitenden Radfernwege RuhrtalRadweg und Römer-Lippe-Route enormer Beliebtheit. Der RuhrtalRadweg führt zusätzlich an einigen Stellen über ehemalige Treidelpfade direkt am Wasser entlang auf Wegen, auf denen früher Pferde Frachtschiffe die Ruhr flussaufwärts gezogen haben. Auch die Uferwege künstlicher Schifffahrtskanäle bieten sich dazu an, das Ruhrgebiet abseits des Straßenverkehrs per Rad zu erkunden.

Radfahren an Kanaluferwegen

Das Foto zeigt Radfahrer, die am Rhein-Herne-Kanal entlang fahren

Radweg entlang des Rhein-Herne-Kanals

Der Rhein-Herne-Kanal ist eine zentrale Wasserstraße mit wichtiger Bedeutung als Transportweg für Güter, die vom Rhein hinein ins zentrale Ruhrgebiet oder darüber hinaus sogar noch weiter nach Osten geschifft werden. Er beginnt in Duisburg am wichtigsten Binnenhafen der Welt und endet am Kanalknoten in Datteln, wo er auf den Dortmund-Ems-Kanal trifft. Der Rhein-Herne-Kanal wird über weite Teile von einem Radweg begleitet, der jedoch nicht explizit ausgeschildert. Wer den gesamten Kanal erradeln möchte, begibt sich auf eine knapp über 50 Kilometer lange Radtour.

Mehr über den Radweg am Rhein-Herne-Kanal
Das Foto zeigt den Dortmund-Ems-Kanal, dessen Uferweg zum Radfahren einlädt

Radfahren entlang des Dortmund-Ems-Kanals

Der Dortmund-Ems-Kanal ist eine Bundeswasserstraße, die von Dortmund aus bis zur Ems und dann als Kanalstrecke parallel zur Ems bis kurz vor Papenburg führt. Mit der Radroute Dortmund-Ems-Kanal führt sogar ein ausgeschilderter Radfernweg entlang des Kanals. Knapp 22 Kilometer dieses Radweges führen Euch durchs Ruhrgebiet.

Mehr über den Radweg am Dortmund-Ems-Kanal
Das Foto zeigt Radfahrer, die am Lippedamm in Hamm auf dem Datteln-Hamm-Kanal Radweg radeln

Radweg am Datteln-Hamm-Kanal

Der Datteln-Hamm-Kanal ist eine Bundeswasserstraße vom Kanalknotenpunkt in Datteln zum Kraftwerk Westfalen in Hamm. Die Beförderung von Gütern steht dabei natürlich im Vordergrund, mittlerweile ist der Kanal aber auch in der Freizeitschifffahrt beliebt geworden. Mit dem Fahrrad kann nahezu der gesamte Kanal erradelt werden, nur selten ist das Kanalufer nicht befahrbar.

Mehr über den Radweg entlang des Datteln-Hamm-Kanals
Das Foto zeigt ein Fahrrad auf dem Radweg am Wesel-Datteln-Kanal

Mit dem Fahrrad entlang des Wesel-Datteln-Kanals

Der Wesel-Datteln-Kanal ist eine Bundeswasserstraße, die vom Rhein bei Wesel bis zum Kanalknotenpunkt in Datteln führt. Sie gehört zu den meistbefahrenen Wasserstraßen in Deutschland. Auch mit dem Fahrrad lässt sich der Wesel-Datteln-Kanal sehr gut erkunden. Die gesamte Strecke ist rund 63 Kilometer lang.

Mehr über den Radweg am Wesel-Datteln-Kanal