König-Ludwig-Trasse
Das Foto zeigt zwei Radfahrer auf der König-Ludwig-Trasse

Die König-Ludwig-Trasse

Die König-Ludwig-Trasse verläuft vom Rhein-Herne-Kanal in Castrop-Rauxel durch Stadtteile von Recklinghausen und endet nach knappen 9 Kilometern in den Feldern Rund um Beckum. Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ist von dort aus schnell erreicht und auch der Emscher-Weg ist von hier nicht weit entfernt.

Bahntrassenradeln abseits des Straßenverkehrs

Die Trasse wurde erst frisch ausgebaut und verläuft daher über weite Strecken über besten Asphalt. Eine wenige Straßen müssen gequert werden, ansonsten können Radfahrer den Weg abseits des Straßenverkehrs genießen. Am Wegesrand stehen einige Relikte aus der Bergbau-Vergangenheit der Region, die sich für einen kurzen Halt lohnen. Der Name dieser Bahntrasse kommt von der ehemaligen Zeche König-Ludwig, von der die Kohlen per Eisenbahn zum wichtigen Güterhafen am Rhein-Herne-Kanal transportiert wurden.

Perspektivisch soll die König-Ludwig-Trasse bis zur Halde Blumenthal in Oer-Erkenschwick ausgebaut werden. Von hier wäre das Waldgebiet der Haard schnell erreicht.