Die Hamburg-Venloer-Bahn
Das Foto zeigt die Bahntrasse Hmburg-Venloer-Bahn, die von Wesel nach Haltern am See führt

Die Hamburg-Venloer-Bahn von Wesel nach Haltern am See

Diese ehemalige Bahntrasse gehörte zur Hamburg-Venloer Bahn, einer überregionalen historischen Bahnverbindung in Nordwestdeutschland, die Teil des transkontinentalen Eisenbahnprojektes „Paris-Hamburger-Bahn“ war. Heute verbindet sie auf rund 40 Kilometern die Städte Wesel, Dorsten und Haltern am See.  Zwischen Dorsten-Hervest und Lippramsdorf wurde die Bahntrasse bislang jedoch noch nicht als Radweg umgebaut.

auf der „Römerspuren“-Schleife

Auf dem Teilstück zwischen Wesel und Dorsten verläuft heute ebenfalls die „Römerspuren“-Schleife der Römer-Lippe-Route. Zwar sind die Römer vor 2000 Jahren natürlich noch nicht mit der Bahn gefahren, jedoch erfahrt Ihr hier heute einiges über den Alltag der Römer und die Beschwerlichkeiten, die damals das Leben der römischen Legionäre bestimmten.

Industriekultur und Naturidylle

Zwischen Dorsten-Hervest und Lippramsdorf sind einige Abstecher von der Hamburg-Venloer-Bahn notwendig, da die Bahntrasse in diesem Bereich noch nicht durchgängig als Radweg umgebaut wurde. Diese Abstecher bieten aber einige Highlights. So fahrt Ihr durch das Gelände des Creativquartiert Fürst Leopold und erlebt Industriekultur hautnah. Im sogenannten Storchenland, im Hervester Bruch, habt ihr wiederum die Möglichkeit Störche zu beobachten. Bevor es in Lippramsdorf wieder auf die Bahntrasse in Richtung Haltern am See geht, könnt Ihr auf dem Lippedamm einen Ausblick auf die Lippe und deren Auen genießen.