Bahntrassen im Ruhrgebiet
Das Bild zeigt den RS1 in Essen.

Bahntrassenradeln im radrevier.ruhr - Erzbahntrasse, Springorumtrasse & Co.

Sie sind das zentrale Rückgrat des radrevier.ruhr: die zu Radwegen ausgebauten Bahntrassen! Da, wo einst die Güterzüge Rohmaterialien hin zu den großen Fabriken fuhren und tonnenschwere Produkte raus in die weite Welt rollten, sind heute entspannte Radlergruppen abseits des Straßenverkehrs ohne nennenswerte Steigungen von Industriedenkmal zu Industriedenkmal unterwegs.

Verbindungswege zwischen Industriedenkmälern

Ob HOAG-Bahn, Erzbahntrasse, Rheinischer Esel oder eine der anderen ehemaligen Bahnlinien: jede Trasse gibt Einblicke in die Geschichte der Region. Sie führen direkt vorbei an beeindruckenden Industriedenkmälern und bieten dabei Radgenuss vom Feinsten. Nicht immer ist die Vergangenheit als Eisenbahnstrecke erkennbar, aber manchmal geben alte Stellwerke, große Signalanlagen oder die Schienen selber Einblicke in die ursprüngliche Nutzung. Das alte, industriell-geprägte Ruhrgebiet war vom Schienennetz abhängig. Das neue Ruhrgebiet nutzt dieses außergewöhnliche Erbe, um neue Arten der Mobilität zu ermöglichen. So wird der Strukturwandel im Ruhrgebiet auf eindrucksvolle Art und Weise für jeden ganz leicht erfahrbar.

Die Bahntrassen im radrevier.ruhr erfahren!

Das Foto zeigt drei Radfahrerinnen auf der Bahntrasse Allee des Wandels.

Die Allee des Wandels

Die Allee des Wandels ist ein sehr gut ausgebauter Bahntrassen-Radweg, der von der Halde Hoheward in einem weiten Bogen über 10 Kilometer Länge zum schönen Stadtteil Westerholt führt. Die ehemalige Bahntrasse verknüpft dabei gleich mehrere interessante Sehenswürdigkeiten und ist damit besonders attraktiv für Freizeitradler.

Mehr über die Allee des Wandels
Das Bild zeigt die Grimberger Sichel in Gelsenkirchen

Die Erzbahntrasse

Von Bochum nach Gelsenkirchen führt die Erzbahntrasse als eine der bekanntesten Bahntrassen im Ruhrgebiet rund zehn Kilometer leicht bergab. Bestens ausgebaut radelt Ihr auf der ehemaligen Bahntrasse von der Jahrhunderthalle Bochum bis zur spektakulären Grimberger Sichel, die mit einer Spannweite von 150 Metern den Brückenschlag über den Rhein-Herne-Kanal macht.

Mehr über die Erzbahntrasse
[Translate to English:] Das Bild zeigt die Grimberger Sichel in Gelsenkirchen

The Erzbahntrasse (mine railway track)

From Bochum to Gelsenkirche, the Erzbahntrasse – one of the best-known railway routes in the Ruhr region – covers around ten kilometres leads slightly downhill. The former railway line has been fully redeveloped and leads from the Jahrhunderthalle Bochum to the spectacular Grimberger Sichel bridge, which has a span of 150 metres and goes over the Rhine–Herne Canal. In the Westpark in Bochum, you can cross the striking 130 metre long Erzbahnschwinge bridge, one of the best-known bridges in the Ruhr region, and pay a visit to the ZOOM Erlebniswelt zoo, which is located on the other side.

More information
[Translate to Holländisch:] Das Bild zeigt die Grimberger Sichel in Gelsenkirchen

De Erzbahntrasse

Van Bochum naar Gelsenkirchen leid de Erzbahntrasse als een van de bekendste baantracé 's in het ruhrgebied over ongeveer 10 kilometer licht bergaf. Prima verbouwd leidt het voormalige baantracé van de Jahrhunderthalle Bochum tot de spectaculaire Grimberger Sichel, die met een spanwijdte van 150 meter een brug maakt over het Rhein-Herne-kanaal. In het Westpark in Bochum kan men de markante, 130 meter lange Erzbahnchwinge, een van de bekendste brugkonstrukties in het Ruhrgebied beleven en op het einde van het tracé een bezoek brengen aan de ZOOM Erlebniswereld.

Verdere info
Das Foto zeigt Radfahrer auf dem Grugaweg in Essen

Der Grugaweg

Der Grugaweg in Essen verläuft vom Knotenpunkt 1 auf der Rheinischen Bahn über Essen-Rüttenscheid zum Knotenpunt 51 an der Ruhr. Die 8,6 Kilometer lange Trasse ist dabei eine hervorragende Radverbindung zwischen dem neuen Radschnellweg Ruhr (RS 1) und dem beliebten RuhrtalRadweg. Bis auf eine Straßenkreuzung direkt am Anfang des Grugawegs verläuft die ehemalige Bahntrasse dabei komplett abseits des Straßenverkehrs.

Mehr über den Grugaweg
Das Foto zeigt einen Radfahrer auf der Bahntrasse Glückauf-Trasse.

Die Glück-Auf-Trasse

Die Glück-Auf-Trasse führt von Hattingen aus knappe 14 Kilometer beinahe konstant leicht bergauf nach Süden. Heute wird die ehemalige Bahntrasse von vielen Glück-Auf-Trasse genannt, aber auch der Begriff Kohlenbahn ist noch häufig zu finden.

Mehr über die Glück-Auf-Trasse
Das Foto zeigt zwei Radfahrer, die auf der Bahntrasse Grüner Pfad durch den Landschaftspark Duisburg-Nord radeln

Der Grüne Pfad

Der Grüne Pfad ist eine gute Radverbindung zwischen dem Oberhausener und Duisburger Norden. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist als eines der wichtigsten Industriedenkmäler im Ruhrgebiet über den Grünen Pfad optimal für Radler erreichbar. Der gesamte Grüne Pfad ist 8,1 Kilometer lang. Im Osten ist ein direkter Anschluss an die HOAG-Trasse und den Emscher Weg möglich. 

Mehr über den Grünen Pfad
Das Foto zeigt die Bahntrasse Hmburg-Venloer-Bahn, die von Wesel nach Haltern am See führt

Die Hamburg-Venloer-Bahn

Diese ehemalige Bahntrasse gehörte zur Hamburg-Venloer Bahn, einer überregionalen historischen Bahnverbindung in Nordwestdeutschland, die Teil des transkontinentalen Eisenbahnprojektes „Paris-Hamburger-Bahn“ war. Heute verbindet sie auf rund 40 Kilometern die Städte Wesel, Dorsten und Haltern am See

Mehr über die Hamburg-Venloer-Bahn
Das Bild zeigt den Einstieg der HOAG-Trasse und den Gasometer in Oberhausen.

Die HOAG-Bahn

Zwischen Oberhausen und Duisburg verläuft die rund 12 Kilometer lange HOAG-Bahn, die Oberhausen mit dem Duisburger Stadtteil Walsum verbindet. Da, wo einst Güterzüge die Kohle von der Zeche Sterkrade in Oberhausen zum wichtigen Rheinhafen in Duisburg-Walsum transportierten, fahren heute Radfahrer entspannt abseits des Straßenverkehrs. Viele Brücken wurden saniert, damit Radler ein möglichst kreuzungsfreies Raderlebnis genießen können.

Mehr über die HOAG-Bahn
[Translate to English:] Das Bild zeigt den Einstieg der HOAG-Trasse und den Gasometer in Oberhausen.

The HOAG Trail

At around 12 kilometres long, the HOAG Trail leads from Oberhausen to Duisburg, and connects Oberhausen with the Walsum district of Duisburg. Freight trains used to transport coal from Sterkrade Colliery in Oberhausen to the Rhine Harbour in Duisburg-Walsum along this route. Today, relaxed groups of cyclists may their way along the former railway lines, away from the traffic. The cycling route was opened by Regionalverband Ruhr (Ruhr Regional Association) in 2007, and is now a key part of radrevier.ruhr in the western Ruhr region. Many bridges have been renovated, so that cyclists can enjoy a tour which has the lowest possible number of intersections.

More information
[Translate to Holländisch:] Das Bild zeigt den Einstieg der HOAG-Trasse und den Gasometer in Oberhausen.

de-HOAG-bahn

Tussen Oberhausen en Duisburg loopt de ca. 12 kilometer lange HOAG-tracé,dat Oberhausen met de wijk Walsum in Duisburg verbind. Daar, waar eens de goederentreinen de kolen van de Zeche Sterkrade in Oberhausen naar de belangrijke Rijnhaven in Duisburg-Walsum transporteerden, fietsen nu fietsersgroepen ontspannen verwijderd van het wegverkeer. Dit fietspad is door het Regionalverband Ruhr in 2007 geopend, en is nu een belangrijk deel van radrevier.ruhr in het westelijk Ruhrgebied. Vele bruggen werden gesaneerd, opdat fietsers een zo mogelijk kruisingsvrije fietsbeleving kunnen genieten.

Verdere info
Das Foto zeigt die Bahntrasse Hugo-Bahn.

Die Hugo-Bahn

Der Radwege auf der Hugo-Bahn führt vom Rhein-Herne-Kanal zur ehemaligen Zeche Hugo im Gelsenkirchener Norden. Die Bahntrasse ist nur knappe 5 Kilometer lang und kann als lohnenswerter Abstecher zu mehreren Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet betrachtet werden.

Mehr über die Hugo-Bahn
Das Foto zeigt die Bahntrasse Jacobi Trasse.

Die Jacobi-Trasse

Die Jacobi-Trasse ist für Radfahrer eine gute Verbindung vom Centro Oberhausen zur Halde Haniel. Die Trasse ist nur knappe 7 Kilometer lang und dabei auch nicht durchgehend befahrbar. Der Bodenbelag ist als wassergebundene Decke bei starkem Regen nicht optimal, dafür gelangt man abseits des Straßenverkehrs von Oberhausen nach Bottrop.

Mehr über die Jacobi-Trasse
Das Foto zeigt die Kleinbahntrasse Haspe-Voerde-Breckerfeld

Die Kleinbahntrasse Haspe-Voerde-Breckerfeld

Der wohl ungewöhnlichste Bahntrassenradweg im Ruhrgebiet verläuft ganz im Süden des radrevier.ruhr von Hagen-Haspe nach Breckerfeld im Ennepe-Ruhr-Kreis. Während normale Bahntrassenradwege eher ebenerdig und viel geradeaus führen, schlängelt sich der Radweg auf der ehemaligen Kleinbahntrasse Haspe-Voerde-Breckerfeld in einigen Serpentinen immerhin 260 Höhenmeter hoch.

Mehr über die Kleinbahntrasse Haspe-Voerde-Breckerfeld
Das Foto zeigt eine drei Radfahrer auf der Bahntrasse Klöckner Bahn

Die Klöcknerbahn

Die Bahntrasse der ehemaligen Klöcknerbahn verläuft im Kreis Unna auf rund 13 Kilometern Länge. Von der Zeche Königsborn in Bönen führt die Tour bis kurz vor den Datteln-Hamm-Kanal bei Bergkamen.

mehr über die Klöcknerbahn
Das Foto zeigt zwei Radfahrer auf der König-Ludwig-Trasse

Die König-Ludwig-Trasse

Die König-Ludwig-Trasse verläuft vom Rhein-Herne-Kanal in Castrop-Rauxel durch Stadtteile von Recklinghausen und endet nach knappen 9 Kilometern in den Feldern Rund um Beckum. Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ist von dort aus schnell erreicht und auch der Emscher-Weg ist von hier nicht weit entfernt. Die Trasse wurde erst frisch ausgebaut und verläuft daher über weite Strecken über besten Asphalt.

Mehr über die König-Ludwig-Trasse
Das Foto zeigt die Bahntrasse Wanner Bahn

Die Kray-Wanner-Bahn

Die rund 6 Kilometer lange Trasse der ehemaligen Kray-Wanner-Bahn gehört zu den zentralen West-Ost Verbindungen für Radfahrer im Ruhrgebiet. Mit bestem Asphalt ausgebaut, eigent sie sich hervorragend für Tourenradler im radrevier.ruhr.

mehr über die Kray-Wanner-Bahn
Das Foto zeigt die Lothringen Trasse in Bochum

Die Lothringentrasse

Die Lothringentrasse gehört sicherlich nicht zu den bekanntesten Bahntrassen im Ruhrgebiet. Auf knappen 5,5 Kilometern Länge verbindet sie das Gelände der ehemaligen Zeche Lothringen mit dem Bochumer Stadtzentrum.

mehr über die Lothringentrasse
Das Bild zeigt den Rhein-Herne-Kanal und den Nordsternweg.

Der Nordsternweg

Im Herzen des radrevier.ruhr verläuft der Nordsternweg auf rund 5 Kilometern Länge vom UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen zur Zeche Nordstern in Gelsenkirchen. Mit nur wenigen Kreuzungen ist die ehemalige Bahntrasse ideal für Radler geeignet. Im Kulturhauptstadtjahr 2010 eröffnet, verknüpft der Nordsternweg zwei der schönsten Zechen im Ruhrgebiet. Auf der ehemaligen Bahntrasse, die für Radler bestens asphaltiert wurde, passiert der Nordsternweg auch die Schurenbachhalde.

Mehr über den Nordsternweg
[Translate to English:] Das Bild zeigt den Rhein-Herne-Kanal und den Nordsternweg.

The Nordsternweg Route

At the heart of the radrevier.ruhr district, the Nordsternweg route covers a distance of around 5 kilometres from the Zollverein UNESCO World Heritage Site in Essen to Nordstern Colliery in Gelsenkirchen. With just a few intersections, the former railway line is ideal for cyclists. Opened in 2010, the Capital of Culture year, the Nordsternweg Route connects two of the most beautiful mine dumps in the Ruhr Metropolis. The Nordsternweg Route runs alongside the former railway line, and also passes the Schurenbachhalde mine dump. It is worth the journey, because the Haldenplateau can be reached in just a few minutes by bike, and the panoramic view of the central Ruhr region is very rewarding.

More information
[Translate to Holländisch:] Das Bild zeigt den Rhein-Herne-Kanal und den Nordsternweg.

De Nordsternweg

In het hart van het radrevier.ruhr verloopt de Nordsternweg over ongeveer 5 kilometer lengte van het UNESCO-werelderfgoed Zollverein in Essen naar de Zeche Nordstern in Gelsenkirchen. Met alleen enkele kruisingen is het voormalige baantracé ideaal voor fietsers. Geopend in 2010 Culturele hoofdstad, verbind de Nordsternweg 2 van de mooiste Zechen in de Ruhr-metropool. Op het voormalige baantracé, dat voor fietsers prima is geasfalteerd, passert de Nordsternweg ook de Schurenbachhalde. Een klim loont de moeite, immers de fietsers zijn al in enige minuten op het Haldenplateau en het panorama over het centrale Ruhrgebied is zeer de moeite waard.

Verdere info
Das Bild zeigt den Niederfeldsee in Essen.

Die Rheinische Bahn

Zwischen Essen und Duisburg verläuft die Rheinische Bahn als eine der bekanntesten Bahntrassen mitten durch das westliche Ruhrgebiet. Als zentrale Verkehrsader parallel zur A 40 ist die Rheinische Bahn auch der Grundstein für den Radschnellweg Ruhr (RS1) im westlichen Ruhrgebiet. Über 21 Kilometer soll Euch die Rheinische Bahn am Ende vom Essener Universitätsviertel über Mülheim an der Ruhr bis zum Rheinpark in Duisburg führen.

Mehr über die Rheinische Bahn
[Translate to English:] Das Bild zeigt den Niederfeldsee in Essen.

The Rheinische Bahn (the Rhine Line)

The Rheinische Bahn – one of the best-known railway routes – stretches through the western Ruhr region, between Essen and Duisburg. As a central arterial road parallel to the A 40 motorway, the Rheinische Bahn is also a cornerstone of the Radschnellweg Ruhr (Bike Freeway – RS 1) in the western part of the Ruhr region. The 21 kilometre Rheinische Bahn Route will lead you from the edge of the university district in Essen, through Mülheim an der Ruhr, and to the Rheinpark in Duisburg. The first construction phases in Essen and Müllheim have already been completed. Thanks to several bridge structures, a virtually intersection-free cycling tour should be possible.

More information
[Translate to Holländisch:] Das Bild zeigt den Niederfeldsee in Essen.

De Rheinische Bahn

Tussen Essen en Duisburg loopt de Rheinische Bahn als een van de bekendste baantracé 's midden door het westelijke Ruhrgebied. Als centrale verkeersader paralel aan de A 40 is de Rheinische Bahn ook de basis voor de fietssnelweg Ruhr (RS 1) in het westelijke Ruhrgebied. Over 21 kilometer leidt de Rheinische Bahn op het einde van de universiteitswijk van Essen via MÚhlheim an der Ruhr tot aan het Rheinpark in Duisburg. Eerste bouwfasen in Essen en Mülheim an der Ruhr zijn al klaar. Door enkele brugconstructies moet er op het einde van het project een bijna kruisingsvrij fietsen ontstaan.

Verdere info
Das Foto zeigt eine Metallkonstruktion am Wegesrand der Bahntrasse Rheinischer Esel.

Der Rheinische Esel

Die Bahntrasse mit dem besonderen Namen Rheinischer Esel führt über 12 Kilometer Länge in einer weiten Schleife durch den Dortmunder Süden und nach Witten. Als Radweg übernimmt der Rheinische Esel heute eine wichtige Verbindungsmöglichkeit vom RuhrtalRadweg im Süden rein ins zentrale Ruhrgebiet.

Mehr über den Rheinischen Esel
Das Foto zeigt ein Fahrrad auf der Springorum-Trasse in Bochun

Der Springorumtrasse

Die Springorumtrasse ist eine frisch ausgebaute Verbindung zwischen dem Zentrum von Bochum und dem Ruhrtal im Süden der Stadt. Auf bestem Asphalt verläuft die ehemalige Bahntrasse mit nur wenigen Straßenquerungen größtenteils abseits des Straßenverkehrs auf über 9,7 Kilometer Länge. Ein lohnenswerter Stopp für alle Radler ist der Schloss Weitmar mit dem Kunstmuseum „Situation Kunst“ und dem „Museum unter Tage“.

Mehr über die Springorumtrasse