Halde Pluto
Das Bild zeigt die Halde Pluto mit Aussichtskanzel

Halde Pluto – Naturschutzgebiet in Herne

Die Halde Pluto in Herne, mit vollem Namen Pluto-Wilhelm, wurde aus Bergematerial der gleichnamigen Zeche aufgeschüttet. Anschließend wurde sie in großen Teilbereichen aufgeforstet und begrünt. Das Gebiet ist heute ein Naturschutzgebiet und gilt im Spätfrühling und Sommer als Schmetterlingsparadies. Ihr findet sie direkt am Erlebnis-Radweg Erzbahntrasse, der von Bochum nach Gelsenkirchen führt.

Industrienatur par excellence

Im September 2014 wurde eine neue fünf Meter hohe Aussichtsplattform eröffnet, von der Ihr einen tollen Rundumblick auf die Region habt. 40 Stufen müsst Ihr erklimmen, um die Aussicht aus 75 m Höhe genießen zu können. Der direkte Blick führt zum Schachtgerüst der Zeche Pluto mit Schachthalle und zwei Maschinenhallen. Das brachliegende Gelände hat sich die Natur zurückerobert. So kann man dort heute sogar seltene Pflanzen finden. Bei klarem Wetter, könnt Ihr von der Aussichtsplattform aus bis zum Rathaus Essen, zur Zeche Consol in Gelsenkirchen, zur Schachtanlage Ewald und zur Halde Hoheward in Herten schauen.
 

Wichtige Informationen im Überblick

Halde Pluto-Wilhelm
Wilhelmstraße
44651 Herne

Mehr über die Halde Pluto erfahrt Ihr auf dem Blog des Emscher Landschaftsparks.