Was ist los auf den industriekulturellen Standorten im Ruhrgebiet?

PS: Ihr wart bei einem tollen Event dabei? Wir sind neugierig auf Eure Erlebnisse und würden uns freuen wenn Ihr sie mit uns teilt! Verwendet einfach den Hashtag #KULTRUHR und zeigt uns was Ihr Tolles erlebt habt!

Das Bild zeigt den Zechenpark Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort

Die Route Industriekultur hat einen neuen Standort

Die Route Industriekultur hat einen weiteren Standort dazu gewonnen. Mit dem Zechenpark Friedrich Heinrich gibt es nun 27 Standorte über das gesamte Ruhrgebeit verteilt. Der Zechenpark bildet das westlichste Ende der Route.

zum Zechenpark Friedrich Heinrich
Das Bild zeigt den Blick auf einen Hochofen des Landschaftsparks Duisburg-Nord.

Die Museen können wieder öffnen!

Ab heute (8. März) können Museen und botanische Gärten wieder öffnen! Das heißt, dass auch die Industriekultur-Museen wieder besuchbar sind. Da noch nicht alle sofort wieder für Euch da sind, haben wir eine Übersicht für Euch gemacht!

zur Übersicht
Das Bild zeigt ein Pärchen auf dem Weg zur Bergarena auf der Halde Haniel.

Der neue Entdeckerpass 2021 ist da!

Der neue Entdeckerpass 2021 ist. Hier findet Ihr Industriekultur auf einen Blick, spannend und informativ zusammengefasst. Die Broschüre hält neben den Informationen zu allen 26 Ankerpunkten auch Erläuterungen zur App „perspektivwechsel“ bereit. Die reich bebilderte Broschüre des RVR bietet auf knapp 120 Seiten einen umfassenden Überblick über die Industriekultur im Ruhrgebiet und lädt zu einer Entdeckungsreise zu 26 spannenden Ankerpunkten, 17 atemberaubenden Panoramen der Industrielandschaft und 13 bedeutenden Siedlungen ein.

zum Entdeckerpass