Zentrum für Internationale Lichtkunst
Das Bild zeigt die Außenansicht des Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna.

Zentrum für Internationale Lichtkunst – Unnas schöner Schein

Tief unter der Erde Unnas findet Ihr eines der spannendsten Museen des Ruhrgebiets: In den Gärkellern der ehemaligen Lindenbrauerei zeigt das Zentrum für Internationale Lichtkunst faszinierende Installationen, die das historische Ambiente buchstäblich in einem völlig neuen Licht erstrahlen lassen. Die Dauerausstellung präsentiert rund 13 facettenreiche Werke großer Lichtkünstler*innen. Ihre Installationen haben sie eigens an die jeweiligen Ausstellungsräume adaptiert und so ein Gesamtkunstwerk aus Licht und Raum geschaffen. Der 52 Meter hohe Schornstein der Lindenbrauerei wird nach Einbruch der Dunkelheit selbst zum Lichtkunstwerk.

Große Werke renommierter Künstler

In der Dauerausstellung schafft beispielsweise Ólafur Eliasson einen „reflektierenden Korridor“, Mischa Kuball bezieht Euch als Betrachter*innen in sein Werk „Space-Speech-Speed“ in die Szenerie mit ein und bewegt „Planeten“ scheinbar chaotisch durch den Raum. Räume aus Licht sind das Metier von James Turrell, der mit „Floater 99“ neue Betrachtungsweisen für die Wahrnehmung von Licht anregt. Es ist eines von zwei Werken des weltweit wohl bedeutendsten Lichtkünstlers im Zentrum für Internationale Lichtkunst. Gezeigt werden weiterhin Werke von Mario Merz, Joseph Kosuth, Jan van Munster, Keith Sonnier, Christian Boltanski, Rebecca Horn, François Morellet, Johannes Dinnebier und Christina Kubisch.

Leuchtende Sonderausstellungen

Hinzu kommen wechselnde Sonderausstellungen, die Licht als Kunstform unter den verschiedensten Mottos betrachtet: „Bright“, „Dark“ oder „Licht Linien“ waren vielbesuchte Wechselausstellungen der vergangenen Jahre. Auf einer Gesamtfläche von 2.400 qm erwartet Euch eine effektvolle Welt aus Licht und Illusion. Der Ausstellungsbesuch erfolgt im Rahmen einer neunzigminütigen Führung, die Euch tief in die Welt der Lichtkunst eintauchen lässt.

Licht auf der Route der Industriekultur

Die Kulisse der ehemaligen Brauerei in Unna ist nicht zuletzt auch Ankerpunkt der Route der Industriekultur und bedeutendes Industriedenkmal. So verbindet das Zentrum für Internationale Lichtkunst die neue Kultur der Metropole Ruhr mit der historischen Industriegeschichte des Ruhrgebiets. Das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna gehört außerdem zu den RuhrKunstMuseen.

Wichtige Informationen im Überblick

Zentrum für Internationale Lichtkunst
Lindenplatz 1
59423 Unna
Tel.: +49 2303 103751
E-Mail: info(at)lichtkunst-unna.de

Weitere Informationen zu Ausstellungen, Führungen und Preisen findet Ihr auf der Website des Zentrums für Internationale Lichtkunst.

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst in der Lindenbrauerei Unna ist ein Ankerpunkt der Route der Industriekultur.
Das Zentrum für Internationale Lichtkunst in der Lindenbrauerei Unna ist Mitglied der RuhrKunstMuseen.

Immer eine Reise wert …

Das Bild zeigt die Halde Haniel in Bottrop und ihre Aussicht

Halde Haniel

Die Halde Haniel in Bottrop entstand aus dem Bergematerial der Zeche Prosper-Haniel. Heute befinden sich auf ihr auf einer Fläche von 114 Hektar verschiedene Kunstwerke oder historische Werkzeuge des Bergbaus.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den kleinen See im Kaisergarten Oberhausen

Kaisergarten Oberhausen

Wenn Ihr die grüne Seite des Ruhrgebiets kennenlernen wollt, seid Ihr im Kaisergarten Oberhausen genau richtig. Der rund 28 Hektar große Park lädt mit seinen großen Wald- und Wiesenflächen und einem kostenlosen Tiergehege zum Verweilen und Staunen ein.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Außenansicht des Klosters Kamp in Kamp-Lintfort

Kloster Kamp

Das Kloster Kamp ist das erste auf deutschem Boden errichtete Zisterzienser Kloster. Die barocke Kirche ist nicht nur von Außen sehenswert, sondern beherbergt auch historisch interessante Dinge. Besonders schön ist der Terassengarten im barocken Stil.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Unperfekthauses in Essen

Unperfekthaus

Das Unperfekthaus ist ein Künstlerdorf. Hier können sich Künstler, Existenzgründer oder alle anderen ausleben, toll essen, feiern oder einfach nur die Stimmung genießen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt bunte Turbinenräder im Landschaftspark Duisburg-Nord

Route der Industriekultur

Die Route der Industriekultur führt Euch auf circa 400 Kilometern zu den Perlen der Industriekultur an Emscher und Lippe. Sie zeigt Euch ehemalige Industriestandorte, Panoramen, Arbeitersiedlungen und bietet Euch detaillierte Themenrouten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Raum des Red Dot Design Museums

Red Dot Design Museum

Das Red Dot Design Museum gilt als größte Ausstellung zeitgenössischen Designs – und das weltweit. Freut Euch auf das besonders beeindruckende Zusammenspiel zwischen den Design-Exponaten und dem historischen Gebäude.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Eingang des Centro Oberhausen

CentrO Oberhausen

Ihr habt Lust auf eine ausgiebige Shopping-Tour im Ruhrgebiet? Dann seid Ihr im Centro Oberhausen genau richtig. Das Centro ist mit seinem 830.000 m² großen Gelände und einer Verkaufsfläche von 125.000 m² die größte Shoppingmall Europas.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Teil des Grugaparks in Essen mit seiner Blumenpracht

NaturLinie 105

Vom Emschertal ins Ruhrtal – mit einer Fahrt der NaturLinie 105 könnt Ihr sowohl Natur als auch Städtebau bestaunen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Riesenrad der Cranger Kirmes

Cranger Kirmes

Wer im Ruhrgebiet oder in der Nähe lebt, kennt das größte Volksfest weit und breit: die Cranger Kirmes. Zehn Tage lang könnt Ihr "Crange" am idyllisch gelegenen Rhein-Herne-Kanal Kirmesgelände besuchen. Freut Euch auf eines der zahlreichen Fahrgeschäfte.

Mehr erfahren

alpincenter Bottrop

Skifahren im Ruhrgebiet: Die Skihalle im alpincenter in Bottrop ist mit 640 Metern Länge und 30 Metern Breite die längste überdachte Piste der Welt. Das ganze Jahr über bietet die Skihalle auf einer Halde die Möglichkeit zum Skifahren und Snowboarden.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Kunstmuseums Gelsenkirchen

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Bestaunt die in Europa und Deutschland einzigartige Austellung an beweglichen, klingenden oder leuchtenden kinetischen Kunstgegenständen im Kunstmuseum Gelsenkirchen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Kokerei Hansa

Kokerei Hansa

Ihr interessiert Euch für die industrielle Vergangenheit des Ruhrgebiets und möchtet mehr über die heutigen Perlen der Industriekultur erfahren? Dann macht einen Abstecher zur seit 1998 unter Denkmalschutz stehenden Kokerei Hansa in Dortmund.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine beleuchtete Saunahütte im Revierpark Vonderort

Solbad Vonderort

Kraft tanken, relaxen und die Seele baumeln lassen. All das könnt Ihr im Solebad Vonderort in Oberhausen. Genießt das großes Sauna- und Sole-Angebot, kostenlose Wassergymnastik, Wellness-Angebote und in den warmen Sommermonaten das Freibad.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt verschiedene Köstlichkeiten

Kulinarische Stadtführung Duisburg

Erlebt mit eat-the-world eine kulinarische Entdeckungsreise der besonderen Art durch Duisburg! Während der dreistündigen Stadtführung durch das Dellviertel lauscht Ihr aufregenden Geschichten und witzigen Anekdoten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Schiff im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Zu einem der interessantesten Museen im Ruhrgebiet zählt das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg. In dem Museum, das sich in einem ehemaligen Jugendstil-Hallenbad befindet, erfahrt und erlebt Ihr alles rund um das Thema Binnenschifffahrt.

Mehr erfahren
Das Foto zeigt die DHG Weiße Flotte Duisburg.

Weisse Flotte Duisburg

Der Hafen in Duisburg ist der größte Binnenhafen Europas. Wenn Ihr das beliebte Erlebnisareal "Kulturhafen Ruhr" besucht, solltet Ihr Euch eine Rundfahrt durch den Hafen mit der Weissen Flotte Duisburg nicht entgehen lassen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum

Bochum

In die bewegte Geschichte des Bergbaus eintauchen, einen fliegenden Weihnachtsmann bestaunen und in die Weiten des Universums eintauchen? All das geht in Bochum, der Stadt "Tief im Westen", die schon von Herbert Grönemeyer liebevoll besungen wurde.

Mehr erfahren

Tagestouren und Rundkurse

1.200 Kilometer Radwegenetz im radrevier.ruhr bieten für Urlauber beinahe grenzenlosen Radelspaß. Dabei ist das Wegenetz so dicht, dass schöne und attraktive Tagestouren mit dem Fahrrad möglich sind.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den beleuchteten Weihnachtsmarkt in Essen

Weihnachtsmarkt Essen

Inmitten eines Lichtermeers lockt Euch der Weihnachtsmarkt Essen mit bunten Buden und einem vielfältigen kulinarischen Angebot in die Essener City.

Mehr erfahren

RuhrtalRadweg

Der 240 Kilometer lange RuhrtalRadweg folgt der Ruhr von der Quelle im Sauerland bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Duisburg. Die Radtour ist eine vom ADFC ausgezeichnete „4-Sterne Qualitätsradroute“, die Natur und Kultur verbindet.

Mehr erfahren