Schloss Schwansbell

Schloss Schwansbell und Städtisches Museum

Schloss Schwansbell in Lünen ist eines der wenigen Beispiele eines Schlossbaus, der in wilhelminischer Zeit im Ruhrgebiet neu entstand. Der Dortmunder Baumeister Fritz Weber entwarf dieses Bauwerk mit zwei achteckigen Türmen für den damaligen Besitzer Wilhelm von Westerholt, welches zwischen 1872 bis 1875 erbaut wurde.  

Im Stil der englischen Neogotik

Der Sockel eines Rundturms erinnert an die mittelalterliche Wasserburg im Ortteil Horstmar, die vom Ende des 10. Jahrhunderts an bis um 1700 im Besitz der Herren von Schwansbell war. 1850 brannten die Wirtschaftsgebäude ab und wurden neu aufgebaut. 1872-1875 ließen die Westerholts ein neues Schloss errichten, einen ansehnlichen Putzbau mit drei Geschossen im Stil englischer Neugotik. Durch die beiden achteckigen Flankiertürme und den Mittelrisaliten, der im ersten Obergeschoss als Loggia, im zweiten als Balkon ausgebildet ist, erhielt das Herrenhaus einen repräsentativen Charakter. 1929 wurde das Gebäude von der Stadt Lünen erworben, litt danach unter ständig wechselnden Nutzungen. Privatinitiative ist es zu verdanken, dass Schwansbell gerettet wurde. Ein Unternehmer kaufte das Schloss und ließ es 1981/82 wieder herrichten. Es wurde an die Bauverwaltung der Stadt Lünen vermietet und dient heute als Wohnhaus. Das Wirtschaftsgebäude, ein langgestreckter Backsteinbau aus dem Jahr 1853, beherbergt seit der Restaurierung das städtische Museum. 

Das Museum findet im Wirtschaftsgebäude statt

Die Sammlung des 1937 gegründeten Stadtmuseums hielt 1982 Einzug in das ehemalige Wirtschaftsgebäude des Schlosses. Seit dem haben sich fünf kulturgeschichtliche Schwerpunkte mit Bezug zur Stadt- und Regionalgeschichte herausgebildet. So gibt es die Abteilung Wohnkultur, eine Sammlung von Keramiken und Steinzeugen, eine Sammlung gußeiserner Erzeugnisse sowie eine, die landwirtschaftliche Haus- und Arbeitsgeräte präsentiert. Eine umfangreiche Sammlung von Puppen und Spielzeug wurde 1983 aus Privatbesitz erworben. Seit 2018 wird das Museum zum dynamischen, interaktiv genutztem Kulturraum umgestaltet.

Wichtige Informationen im Überblick

Museum der Stadt Lünen
Schloss Schwansbell
Schwansbeller Weg 32
44532 Lünen
Tel.: +49 2306 407441
oder über das Kulturbüro der Stadt Lünen
Tel.: +49 2306 1042299

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und das Museum findet Ihr auf der Website des Museums der Stadt Lünen.