Das Bild zeigt die Kunsthalle Recklinghausen

Kunsthalle Recklinghausen: Absoluter Neubeginn nach „Stunde Null“

Vielleicht ist Euch die Kunsthalle Recklinghausen deshalb ein Begriff, weil dort Jahr für Jahr die begleitende Kunstausstellung der Ruhrfestspiele Recklinghausen zu sehen ist. Jedoch nicht nur räumlich sind das Theaterfestival und das Ausstellungshaus miteinander verbunden. Auch ihre Geschichten haben mit denselben Umständen, nämlich den Wirren des Zweiten Weltkrieges zu tun. Kältegeplagte Theaterleute aus Hamburg tauschten im eisigen Winter des Jahres 1946/47 mit Bergleuten aus Recklinghausen „Kunst gegen Kohle“, während in den städtischen Sammlungen durch Zerstörung und nationalsozialistische Beschlagnahme moderner Kunst nach dem Ende des Krieges große Löcher in den städtischen Sammlungen klafften.

Alles auf Anfang für die Kunsthalle Recklinghausen im ehemaligen Hochbunker

Die Idee, den leerstehenden Hochbunker schräg gegenüber des Hauptbahnhofes in den Nachkriegsjahren für Ausstellungszwecke zu nutzen, war gleichermaßen provisorisch wie symbolträchtig. Aus dem Provisorium ist mittlerweile eine Institution geworden: Ausstellungen in der Kunsthalle Recklinghausen ergänzen seit 1947 die darstellenden Künste der Ruhrfestspiele jährlich um die bildende Kunst. Auch abseits des Theaterfestivals bestimmt das Ausstellungshaus das Kunstgeschehen der Stadt: Auf drei Etagen bekommt Ihr regelmäßig wechselnde Ausstellungen mit Nachkriegs- und Gegenwartskunst zu sehen. Ihr werdet beim Besuch der Kunsthalle Recklinghausen oft bemerken, wie eng ausgestellte Werke mit der Geschichte des Hauses verwoben sind.

Künstlergruppe „junger westen“ gründet sich in Recklinghausen

Franz Große-Perdekamp – in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg Leiter des heimatkundlichen Museums in Recklinghausen – setzte für das künstlerische Schaffen in der Region zu jener Zeit einen wichtigen Impuls. Bald sollte es neue und zukunftsweisende Kunst aus Deutschland zu sehen geben: Er schlug einer Gruppe junger Künstler aus der Umgebung vor, sich zusammenzuschließen. Im Zentrum des Zusammenschlusses, der sich fortan „junger westen“ nannte, standen Gustav Deppe und Thomas Grochowiak, Emil Schumacher, Hans Werdehausen und Ernst Hermanns.

Abstrakte, zeitgenössische und raumbezogene Kunst in der Kunsthalle Recklinghausen

Die abstrakte Kunst der Künstlergruppe „junger westen“ schaffte es beispiellos, das damalige Lebensgefühl des Industrieraums zum Ausdruck zu bringen. In Erinnerung an die Künstlergruppe wird in Recklinghausen seit 1948 alle zwei Jahre der Kunstpreis „junger westen“ an junge Künstler*innen verliehen. Die Werke der Gewinner*innen auszustellen, ist seit jeher eine Herzensangelegenheit der Kunsthalle Recklinghausen. Unabhängig davon widmet sie sich der Kunst nach 1945 und gattungsübergreifend zeitgenössischen Tendenzen. Dem gegenüber stehen die raumbezogenen Arbeiten von Künstler*innen von internationalem Rang wie Per Kirkeby, Jannis Kounellis, Tadashi Kawamata, Ayse Erkmen und Guillaume Bijl.

Die Kunsthalle Recklinghausen gehört zu den RuhrKunstMuseen.

Wichtige Informationen im Überblick

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25-27
45657 Recklinghausen
Tel.: +49 2361 501935
E-Mail: info(at)kunst-re.de

Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findet Ihr hier.

Die Kunsthalle Recklinghausen ist Mitglied der RuhrKunstMuseen.

Immer eine Reise wert …

Das Bild zeigt die Außenansicht des Quadrats Josef-Albers-Museum in Bottrop

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

Ihr habt Euer Herz an die schönen Künste verloren? Dann soltet Ihr Euch einen Besuch des Josef Albers Museum Quadrat Bottrop nicht entgehen lassen. Das Museum im Stadtgarten Bottrop zeigt die künstlerische Entwicklung des Bottropers Josef Albers.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Schlosses Strünkede

Schloss Strünkede

Das Schloss Strünkede ist ein beliebtes Ausfliegsziel in der Region und eines der schönsten Schlösser im Ruhrgebiet. Im Rennaissancebau befindet sich zudem das kultur- und stadtgeschichtlichen Sammlungen des Emschertal-Museums

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Eingang der Lichtburg Essen

Lichtburg Essen

Die Lichtburg ist legendär. Besucht im Herzen der Stadt Essen Deutschlands größten und wohl auch schönsten Filmpalast. Die Lichburg in Essen ist regelmäßig Veranstaltungsort für Deutschlandpremieren neuer Kinofilme.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Teller mit Quiche und Salat

Kulinarische Stadtführung Mülheim an der Ruhr

Kommt mit auf eine kulinarisch-kulturelle Stadtführung durch Mülheim an der Ruhr! Auf dieser Erlebnisreise führt Euch eat-the-world durch die Stadtmitte und verwöhnt Euch mit kulinarischen Köstlichkeiten und spannenden Geschichten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Innenräume des Brauerei Museums Dortmund

Brauerei-Museum Dortmund

Dortmund die Bierstadt im Ruhrgebiet, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Das Brauerei-Museum widmet sich im historischen Maschinenhaus der ehemaligen Dortmunder Hansa-Brauerei genau dieser langen und erfolgreichen Brautradition.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen in Moers in der Abenddämmerung

Das Geleucht auf der Halde Rheinpreußen

Die überdimensionale rote Grubenlampe "Das Geleucht" ragt auf der Halde Rheinpreußen wie eine leuchtende Boje in den Moerser Nachthimmel.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Außenansicht des Klosters Kamp in Kamp-Lintfort

Kloster Kamp

Das Kloster Kamp ist das erste auf deutschem Boden errichtete Zisterzienser Kloster. Die barocke Kirche ist nicht nur von Außen sehenswert, sondern beherbergt auch historisch interessante Dinge. Besonders schön ist der Terassengarten im barocken Stil.

Mehr erfahren

Jahrhunderthalle Bochum

Ein gelungenes Beispiel für den Strukturwandel und die Transformation in eindrucksvolle Industriekultur findet Ihr in Bochum: Die Jahrhunderthalle ist nicht nur architektonisches Wahrzeichen der Stadt, sondern auch Ankerpunkt für Kulturveranstaltungen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Weiße Flotte Baldeney

Weiße Flotte Baldeney

An Bord der Weißen Flotte Baldeney könnt Ihr sowohl auf dem Baldeneysee in Essen als auch die Strecke vom See bis nach Kettwig genießen. Erlebt das schöne Ruhrtal gemütlich bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Kindergruppe, die gerade etwas von einem Mann in Bergmannsverkleidung erklärt bekommen

Familien

Wollt Ihr mit der ganzen Familie Kultur hautnah erleben? Dann seid Ihr im Ruhrgebiet genau richtig! Hier gibt es eine Menge Angebote für Groß und Klein.

Mehr erfahren

Schloss Moers

Das Schloss Moers ist eines der ältesten Baudenkmäler im Ruhrgebiet. Hier findet Ihr auch das Grafschafter Museum, den Musenhof und das Schlosstheater.

Mehr erfahren
Das Foto zeigt das Explorado Kindermuseum im Innenhafen Duisburg

Explorado Kindermuseum Duisburg

Im Duisburger Innenhafen befindet sich mit dem Explorado Kindermuseum die deutschlandweit größte Mitmachausstellung. Auf drei Etagen präsentiert die Ausstellung zahlreiche Stationen, an denen die kleinen Forscher spielerisch die Welt erkunden können.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen kleinen Einblick in die Altstadt Hattingen mit ihren schönen Häusern

Hattinger Altstadt

Die malerische Altstadt Hattingens überzeugt mit ihren Fachwerkhäusern in Schwarz-Weiß-Optik und Sehenswürdigkeiten, die für einen ganz besonderen Flair sorgen.

Mehr erfahren
Das Foto zeigt einen Surfer im Strandbad Xantener Südee.

Freizeitzentrum Xanten

Die zwei großen, mit einem Kanal verbundenen, Seen bieten Alles was Wassersportbegeisterte suchen! Wie Wasserski, Segeln, Surfen, Tretbootfahren uvm. Das Strandbad Xantener Südsee vollendet das Angebot.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des LWL Museums für Archäologie

LWL-Museum für Archäologie

Entdeckt die Geschichte der Region in einer einzigartig gestalteten Austellung. Das LWL-Museum für Archäologie präsentiert Euch mitten in Herne 10.000 Funde aus der Menschheitgeschichte Westfalens.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Außenansicht des Revue Palasts in Herten

RevuePalast

Auf der denkmalgeschützten Zeche Ewald in Herten zeigt der „RevuePalast Ruhr“ internationales Showtheater vom Feinsten und verbindet damit Industriekultur und Entertainment.

Mehr erfahren
Das Foto zeigt den Westhellenweg in der Innenstadt Dortmund

Innenstadt Dortmund

Wenn Ihr gern durch Geschäfte bummelt und Euch die bunte Warenwelt anzieht, ist Shopping in der Dortmunder City genau das richtige für Euch. Die Haupteinkaufsstraßen Westenhellweg und Ostenhellweg gehören zu den beliebtesten Einkaufsstraßen im Ruhrgebiet.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen kleinen Teil der Altstadt von Mülheim an der Ruhr

Altstadt Mülheim an der Ruhr

Verträumte Fachwerkhäuser und verwinkelte Gässchen mit urigen Restaurants und Kneipen laden in der dörflich anmutenden Altstadt von Mülheim an der Ruhr zu entspannten Spaziergängen und genussvollen Pausen ein.

Mehr erfahren

Schloss Schwansbell

Zwischen 1872 und 1875 erbaute der Dortmunder Baumeister Fritz Weber das Schloss Schwansbell für den damaligen Besitzer Wilhelm von Westerhold. Das Gebäude sticht vor allem durch seine zwei achteckigen Türme hervor.

Mehr erfahren

Halde Schwerin

Kleine Halde ganz groß. Unter diesem Motto könnte die größte Anhöhe der Stadt Castrop-Rauxel stehen.

Mehr erfahren