CreativQuartier Fürst Leopold
Das Bild zeigt das Restauran Mezzomar im Kreativquartier Fürst Leopold in Dorsten

Creativ-Quartier Fürst Leopold - Szene-Viertel wo einst Kohle gefördert wurde

Von 1913 bis 2001 war die Zeche Fürst Leopold in Dorsten im Kreis Recklinghausen in Betrieb, heute findet Ihr auf dem Gelände Kunst und Kultur, Literatur, Gastronomie und Märkte. Darüber hinaus finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Mehrere KünstlerInnen haben sich auf dem Industriedenkmal angesiedelt und stellen teilweise ihre Kunst in Galerien aus. Im ehemaligen Trafohaus findet Ihr zum Beispiel die "Galerie der Traumfänger" in der der Künstler Norvert Then seine Kunst präsentiert. Die Galerie ist zudem ein außergewöhnlicher Veranstaltungsort.

Schlemmen mit industriekulturellem Charme

Mehrere Restaurants in den ehemaligen Zechengebäuden der Zeche Fürst Leopold laden Euch zum Schlemmen ein. Das Vinylcafé "Schwarzes Gold" ist nicht nur ein alternatives Café, sondern hier finden auch regelmäßig kleine Konzerte statt. Im schicken "Dali" könnt Ihr leckere Tapas und guten Wein genießen, während Euch das moderne "Cookie's Veggies" mit veganen und vegetarischen Speisen verwöhnt. Im "Mezzomar" wird italienisch serviert, mit viel Industriecharme garniert, und das "Factory" bietet Euch klassische amerikanische Küche. Nach dem Restaurantbesuch empfehlen wir Euch einen kleinen Verdauungsspaziergang über das Gelände. Zahlreiche Gebäude sowie das Fördergerüst sind erhalten und teilweise schön beleuchtet.

Wichtige Informationen im Überblick

CreativQuartier Fürst Leopold
Halterner Straße 105
46284 Dorsten

Weitere Informationen über Restaurants, Veranstaltungen und Künstler findet Ihr auf der Website des CreativQuartiers Fürst Leopold.