Emschertal-Museum Herne, Städtische Galerie
Das Bild zeigt die Emschertal-Museum Herne.

Idyllisch: Das Emschertal-Museum im Herner Schlosspark

Nahezu verwunschen wirkt die Städtische Galerie des Emschertal-Museums gelegen in unmittelbarer Nähe von Schloss Strünkede in Herne. Aber aufgepasst! Die Jugendstilvilla hat es in sich: Sie präsentiert Euch bedeutende Exponate der Klassischen Moderne oder Werke aus ihrer umfangreichen grafischen Sammlung mit mehr als 4.500 Handzeichnungen und anderen Arbeiten auf Papier, die nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sind. In regelmäßigen Abständen begegnet Ihr in Herne auch Sonderausstellungen mit aktueller Grafik oder solchen, die deutsche oder internationale Positionen zeigen.

Das Emschertal-Museum hat Kunst von Picasso und Chagall für Euch parat

Hättet Ihr es vermutet? Im Besitz der Stadt Herne befinden sich seit den 1960er Jahren tatsächlich Kunstwerke von Pablo Picasso und Marc Chagall. Zur grafischen Sammlung gehören darüber hinaus Blätter von wegweisenden Künstlern wie Joseph Beuys oder der Gruppe ZERO. Hin und wieder wird auch Schloss Strünkede in den Ausstellungsbetrieb der Bildenden Kunst in Herne einbezogen. Dort, wo Ihr sonst eher auf heimatkundliche Exponate trefft, fand 2018 anlässlich der Kunst & Kohle-Ausstellung der RuhrKunstMuseen eine spektakuläre künstlerische Intervention statt: Der ghanaische und international agierende Künstler Ibrahim Mahama hüllte das Schloss als Gesellschaftskritik in Jutesäcke ein.

Alle Augen auf lokale Kunst in Emschertal-Museum, Herne

Und trotz all der großen Namen besinnt sich das Emschertal-Museum in Herne auf die Entwicklung der lokalen Kunstszene. Dieser Ansatz liegt dem Haus sozusagen in der DNA. Schließlich sammelte es von Beginn an Kunstwerke von Vertretern der 1949 gegründeten Gruppe „Herner Künstler“. Und heute noch könnt Ihr in der Städtischen Galerie Positionen aus dem Ruhrgebiet und der näheren Umgebung betrachten: Gustav Deppe, Emil Schumacher oder Thomas Grochowiak stehen für den Kreis „junger westen“, der sich 1948 in Recklinghausen formierte. Von Bedeutung für die regionale Kunstszene sind auch die Arbeiten der Künstlergruppe „B 1“, deren Mitglieder sich stark auf die Industriekultur des Ruhrgebiets berufen.

Wichtige Informationen im Überblick

Emschertal-Museum Herne
Karl-Brandt-Weg 2
44629 Herne
Tel.: +49 2323 162659
E-Mail: emschertal-museum(at)herne.de

Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen findet Ihr auf der Website des Emschertal-Museum.

Das Emschertal-Museum ist Mitglied der RuhrKunstMuseen.