Alte Synagoge
Das Bild zeigt die Außenansicht der Alten Synagoge in Essen.

Alte Synagoge Essen – das Haus jüdischer Kultur in Essen

Die Alte Synagoge Essen, erbaut zwischen 1911 und 1913, war ehemals eines der größten und bedeutendsten jüdischen Bauwerke. Heutzutage gilt sie immer noch als eines der eindrucksvollsten freistehenden Synagogenbauten Deutschlands. Durch die starke Beschädigung im Krieg fungierte sie in der Nachkriegszeit als Haus des Industriedesigns, später als Gedenkstätte und Dokumentationsforum. Heute beherbergt sie das "Haus jüdischer Kultur" – und ist nun ein einzigartiger Ort, an dem Ihr einiges über die Jüdische Kultur erfahren könnt.

Relaxen auf der Orgel-Empore?

Wenn Ihr die alte Synagoge besucht, werdet Ihr Euch vermutlich fragen: Darf ich das überhaupt – auf der Orgel-Empore eines ehemaligen jüdischen Bethauses relaxen? Ja, Ihr dürft, denn zu diesem Zweck wurden die Designer-Liegen hier platziert. Macht es Euch bequem und lasst die Geschichte des Hauses, mit all seinen Höhen und Tiefen, auf Euch wirken, erzählt durch Architektur, Bilder, Zahlen und Texten. Für alle, die noch tiefer in die Geschichte eintauchen möchten: Das interaktive Ausstellungskonzept verdeutlicht Euch unter anderem anhand einer Touchscreen-Installation Facetten der jüdischen Lebenswelten von heute in neun Metropolen. Zusätzlich laden Euch die vielseitigen Veranstaltungen gern zu einer Entdeckungsreise ein!

Wichtige Informationen im Überblick

Alte Synagoge
Edmund-Körner-Platz 1
45127 Essen
Tel.: +49201 8845218
E-Mail: alte-synagoge(at)essen.de

Öffnungszeiten und alle weiteren Informationen findet Ihr auf der Website der Alten Synagoge.