Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst
Das Bild zeigt die Situation Kunst in Bochum von außen und bei Nacht.

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst

Alles begann mit einer Schenkung, aus der das Campusmuseum der RUB entstand – seitdem ist die Kunstsammlung weiter gewachsen. So sind beispielsweise bedeutende Werke aus einer Schenkung des Galeristen Alexander von Berswordt-Wallrabe hinzugekommen, die Ihr seit 1990 in der Situation Kunst (für Max Imdahl), gelegen im Park von Haus Weitmar, betrachten könnt. Die Gebäudepavillons wurden sogar eigens für die Kunstwerke konzipiert! So eröffnet sich Euch ganz unerwartet eine umfassende Präsentation hochkarätiger moderner und zeitgenössischer Kunst sowie asiatischer Skulpturen, Keramiken und Thangkas.

Entdeckt in Bochum Moderne und Zeitgenössische Werke an ganz besonderen Orten

Neben den Pavillons im Park von Haus Weitmar gehört seit 2010 auch der sogenannte Kubus zum Ausstellungsort der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität. Er erhebt sich aus den Ruinen des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Haus Weitmar – ein Ort für Wechselausstellungen und Veranstaltungen aller Art. Ihr werdet schnell erspüren, wie sich Kunst, Architektur und Natur im Park aufeinander beziehen. Und obendrein oder vielmehr unten drunter hat sich die Ruhr-Uni zum 50. Geburtstag mit einem weiteren Museum beschenkt: Das Museum unter Tage bietet unterirdisch weitere 1.350 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Wichtige Informationen im Überblick

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst
Nevelstr. 29c
44795 Bochum

Weitere Informationen findet Ihr auf der Website der Situation Kunst.