Kunstmuseum Bochum
Das Bild zeigt das Kunstmuseum Bochum von außen in der Abenddämmerung

Erlebt erhellende Kunstmomente im Kunstmuseum Bochum

Das Kunstmuseum Bochum sorgt bei allen Kunstfans unter Euch sicher nicht nur bei Nacht – wenn es im blauen Licht der Installation „Skyline“ von Francois Morellet erstrahlt – für erhellende Kunstmomente. In den vergangenen Jahren versucht Museumsdirektor Hans Günter Golinski auch den Fokus der Sammlung in ein besonderes Licht zu rücken: Die zu bestaunende Kunst in Bochum wird immer internationaler. Kunst aus Mexiko, Chile, Israel, Korea oder China ist in den Ausstellungen im Kunstmuseum Bochum ebenso anzutreffen wie Kunstwerke renommierter regionaler Größen aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren oder Arbeiten, die den Neuen Medien zuzuordnen sind.

Internationale Kunst trifft auf Stararchitektur aus Dänemark

Das Interesse an zeitgenössischer Kunst über die Landesgrenzen Deutschlands hinaus steckt in der DNA des Bochumer Museums: Bereits der Gründungsdirektor Peter Leo und ihm gleich sein Nachfolger Peter Spielmann legten ihr Augenmerk gleichermaßen auf Werke westeuropäische Zeitgenossen sowie auf Kunst aus Polen, der Tschechoslowakei oder Jugoslawien. Dieser Leitidee folgend könnt Ihr heute nicht nur hinter den Museumsmauern Internationales entdecken, sondern findet bereits in der Lichtinstallation außen wie auch im kubistischen Erweiterungsbau der dänischen Stararchitekten Bo und Wohlert aus dem Jahre 1983 im Umraum des Museums Kunst aus aller Herren Länder.

Ausstellungsprojekte im Kunstmuseum Bochum sind interdisziplinär

Die gesammelten Werke internationaler Kunst von 1900 bis in die Gegenwart bewahrt und präsentiert Euch das Kunstmuseum Bochum am liebsten auf interdisziplinäre Art und Weise: Die Ausstellungsprojekte des Museums befassen sich immer wieder mit der Wechselwirkung zwischen der bildenden Kunst, anderen Kunstformen, der Religion, der Geschichte oder den Wissenschaften. Wenn Ihr nun neugierig seid, wie sich das Museum dieser Aufgabe stets aufs Neue stellt, wie es ihm gelingt, das Lokale mit dem Globalen zu verbinden und dabei ein gesellschaftlich unangepasster Ort bleibt, dann stattet bei Eurem nächsten Ausflug nach Bochum dem Kunstmuseum doch unbedingt einen Besuch ab.

Wichtige Informationen im Überblick

Kunstmuseum Bochum
Kortumstraße 147
44787 Bochum
Tel.: +49 234 9104230
E-Mail: museum(at)bochum.de

Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findet Ihr auf der Website des Kunstmuseum Bochum.
Das Kunstmuseum Bochum ist Mitglied der RuhrKunstMuseen.