Grugapark
Das Bild zeigt einen Teil des Grugaparks in Essen mit seiner Blumenpracht

Grugapark Essen – ein Freizeitkleinod mit bewegter Geschichte

Ein riesiger Garten mitten im Industriegebiet? Zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch eine spektakuläre Idee, bestaunten dann 1929 Millionen von Menschen die "Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung" (Gruga). Die blühende Pracht währte nicht lange und wurde im Krieg weitgehend zerstört. Doch die Essener bauten ihr grünes Juwel wieder auf. Schon 1952 lud der Grugapark Essen zu einer neuen Gartenbauausstellung, nun mit verändertem Landschaftskonzept: Geometrie wich gestalteten Landschaften mit Rasenflächen, Seen und Gehölzen.

Gartenbau, Kultur und Kunst

Hauptattraktion des Grugaparks Essen sind nach wie vor die botanischen Highlights: Saisonale aufwendige Bepflanzungen, die Pflanzenschauhäuser und die Landschaftsgestaltung zeigen den Park von seiner blühenden Seite. Mehrfach im Jahr könnt Ihr Pflanzenmärkte besuchen und zu allen Jahreszeiten finden zahlreiche Führungen und Exkursionen für Botanikinteressierte statt. Überall im Park verteilt stößt Ihr auf Skulpturen namhafter Künstler. Im Musikpavillon finden regelmäßig Konzertveranstaltungen statt.

Gebäudekunst im und am Grugapark Essen

Unbedingt anschauen müsst Ihr Euch das Hundertwasserhaus: 2005 erbaut nach einem der letzten Entwürfe von Friedensreich Hundertwasser dient das kunterbunte Gebäude als Gästehaus der benachbarten Kinderklinik. Aus dem Mittelalter stammt das Romanische Haus im Grugapark Essen. Ihr wollt das Areal von oben betrachten? Der Grugaturm ermöglicht einen herrlichen Panoramablick. In den Gebäuden der Orangerie sind heute die Parkinformation, ein Restaurant und die OKTORAIL-Miniatureisenbahn untergebracht.

Familienspaß im Grugapark Essen

Neben dem gärtnerischen Teil hat der Grugapark Essen noch mehr zu bieten. Vom Kleinkind über den Aktivsportler bis zum Senior findet jeder hier etwas, das ihm Spaß macht. Dazu stehen unter anderen die Grugabahn, Spielplätze, Ponyreiten, der Kleintiergarten, Sportplätze und auch Liegewiesen bereit. Der Grugapark Essen ist ein weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebtes Naherholungsziel – wann kommt Ihr ihn besuchen?

Wichtige Informationen im Überblick

Grugapark Essen
Norbertstr. 2
45147 Essen
Tel.: +49 201 88 83 106
E-Mail: info(at)grugapark.essen.de

Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet Ihr auf der Website des Grugaparks Essen.

Immer eine Reise wert …

Das Bild zeigt ein Schiff am Wasserbahnhof Mülheim

Wasserbahnhof Mülheim an der Ruhr

Viele Wege führen zum Wasserbahnhof Mülheim an der Ruhr. Wenn Ihr einen Trip zu "Franky's" unternehmen wollt, könnt Ihr das Restaurant, in dem oft verschiedenen Events stattfinden, per Ausflugsschiff oder mit dem Fahrrad über den RuhrtalRadweg ansteuern.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Gasometer Oberhausen bei Sonnenuntergang

Oberhausen

Ihr wollt möglichst viele Erlebnisse in kürzester Zeit einfangen? Dann seid Ihr in Oberhausen genau richtig. Hier könnt Ihr z.B. im Centro Oberhausen nach Lust und Laune shoppen oder im Gasometer faszinierende Ausstellungen besuchen.

Mehr erfahren

Zechensiedlung Teutoburgia

Ganze 21 unterschiedliche Haustypen sind in dieser Zechensiedlung in Herne zu finden. Angrenzend an die Siedlung im Stil der Gartenstadt befindet sich ein KunstWald mit verschiedenen Skultpurobjekten.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Teller mit Quiche und Salat

Kulinarische Stadtführung Bochum

Erlebt Bochum mit eat-the-world von einer ganz besonderen Seite! Während einer kulinarischen Entdeckungstour durch Bochum Mitte oder das Szeneviertel Ehrenfeld lauscht Ihr spannenden Geschichten und witzigen Anekdoten über die Stadt und ihre Gastroszene.

Mehr erfahren

Moog Garden

2017 wurde der WestStrand am Dortmunder U zum Moog Garden. Doch bis auf den Namen hat sich nicht viel verändert. Hier könnt Ihr Sonne tanken, die Seele baumeln lassen oder mit den Füßen im Pool ein kühles Getränk genießen. Urlaubsfeeling im Ruhrgebiet!

Mehr erfahren
Das Foto zeigt den Bus der CityTour Dortmund

CityTour Dortmund

Dortmund ist längst nicht mehr die frühere graue Stahl-, Kohle- und Biermetropole. Überzeugt Euch selbst und lernt viele interessante und architektonisch reizvolle Plätze und Bauwerke mit der CityTour Dortmund kennen, einer ganz besonderen Stadtrundfahrt.

Mehr erfahren

Schiffshebewerk Henrichenburg

Nicht nur für die Technikfans unter Euch ist das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein Muss. Auch für alle von Euch, deren Herz für Binnenschifffahrt schlägt!

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Eingang zum Casino der Zeche Carl

Zeche Carl

Verwurzelt in Altenessen und dem Essener Norden ist die Zeche Carl ein Musterbeispiel für ein lebendiges kulturelles Zentrum. Neben Konzerten könnt Ihr Tanzevents, Märkte, Lesungen, Kabarett, Theater und Veranstaltungen für die ganze Familie besuchen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Innenräume des Brauerei Museums Dortmund

Brauerei-Museum Dortmund

Dortmund die Bierstadt im Ruhrgebiet, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Das Brauerei-Museum widmet sich im historischen Maschinenhaus der ehemaligen Dortmunder Hansa-Brauerei genau dieser langen und erfolgreichen Brautradition.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Schale Pommes mit Currywurst

Kulinarische Stadtführungen Essen

Entdeckt mit eat-the-world die kulinarischen Highlights der Stadt Essen. Während einer dreistündigen Stadtführung erhaltet Ihr zusätzlich spannende Informationen zur Geschichte, Architektur und Unterhaltungsangeboten der Stadt im Herzen des Ruhrgebiets.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Tabakhaus im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Hagen

In der Natur entspannen und genießen, zeitgleich aber etwas lernen und erleben – das ermöglicht Hagens besondere Verbindung von Natur und Kultur.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Tetraeder in Bottrop

Bottrop

Abwechslung wird in Bottrop großgeschrieben, denn hier erlebt Ihr an nur einem Tag Hollywood, hohe Kunst, abenteuerliche Natur und sogar Schnee. Der Tetraeder ist das Wahrzeichen Bottrops und ist schon von Weitem gut zu sehen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Koala im Zoo Duisburg

Zoo Duisburg

Elefanten, Löwen, Eisbären und noch viel mehr erwarten Euch bei einem Besuch des Zoo Duisburg. Mitten im Waldgebiet des Kaiserbergs gelegen, gehört der Zoo zu den schönsten Tierparks im Ruhrgebiet. Hier könnt Ihr mehr als 2.000 Tiere bestaunen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Therme LAGO am Gysenbergpark

Gysenbergpark-LAGO

Die Therme LAGO befindet sich in einer der bekanntestes grünen Lungen - im Gysenbergpark in Herne. LAGO bietet Euch verschiedene Welten in denen Ihr Euch vom Alltagsstress erholen könnt.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Boote auf dem Haltener Stausee

Halterner Stausee

Der Halterner Stausee ist ein beliebtes Ausflugsziel im Ruhrgebiet, für Spaziergänger, Wassersportler und Familien mit Kindern. Außerdem hat er der Stadt "Haltern am See" ihren Namen gegeben.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Innenhafen Duisburg in der Abenddämmerung

Innenhafen Duisburg

Im Innenhafen Duisburg erfahrt Ihr hautnah, wie sich ein ehemaliges Industriegebiet zum beliebtem Ausgehviertel gewandelt hat. Was damals der zentrale Hafen- und Handelsplatz am Rhein war, ist heute eine perfekte Symbiose aus Kultur, Freizeit und Wohnen.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Tetraeder in Bottrop

Tetraeder Bottrop

Der Tetraeder in Bottrop gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet. Hier verbinden sich Rundblick, Industriekultur, Kunst, Sport und Erholung. Das Kunstwerk wurde 1995 anlässlich der IBA Emscherpark installiert.

Mehr erfahren
Beleuchteter Doppelbock auf Zollverein

Ankerpunkte

Die 25 Ankerpunkte bilden das Kernnetz der Route der Industriekultur und zeugen von der industriekulturellen Vielfalt im Ruhrgebiet. Neben einer großen thematischen Vielfalt zeichnen sie sich durch abwechslunsgreiche moderne Nutzungsmöglichkeiten aus.

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Maschine im Industriemuseum Zeche Nachtigall

Zeche Nachtigall

Vor rund 200 Jahren fand man hier das "schwarze Gold". Die Zeche Nachtigall, die 1892 die Kohleförderung einstellte, war eine der ersten Zechen, in denen der Übergang zum Tiefbau erfolgte.

Mehr erfahren

alpincenter Bottrop

Skifahren im Ruhrgebiet: Die Skihalle im alpincenter in Bottrop ist mit 640 Metern Länge und 30 Metern Breite die längste überdachte Piste der Welt. Das ganze Jahr über bietet die Skihalle auf einer Halde die Möglichkeit zum Skifahren und Snowboarden.

Mehr erfahren