Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

Bethaus der Bergleute

Das Bethaus der Bergleute wurde im Jahr 1830 erbaut und sucht in der Metropole Ruhr seinesgleichen. Als letztes Gebäude seiner Art steht es unter Denkmalschutz. Einst versammelten sich in dem heutigen Museum die Bergleute, die in den Zechen des Muttentals arbeiteten, um vor der Einfahrt unter Tage gemeinsam für eine sichere und unfallfreie Schicht zu beten.

Im unteren Geschoss befand sich eine Schmiede, in der das Gezähe (Werkzeug) bearbeitet und repariert wurde. Heute beherbergt das Haus die Ausstellung des Westfälischen Industriemuseums „Vom Bethaus zur Kohle - Bergbaugeschichte im Wittener Muttental und Ruhrtal". Besucher können sich zu den Öffnungszeiten des Museums in der angeschlossenen Gastronomie mit gutbürgerlicher Küche verwöhnen lassen. Auch für Feierlichkeiten in kleinerer Runde (bis ca. 25 Personen) kann dieser außergewöhnliche Ort für gemietet werden, die Vermietung erfolgt durch das Stadtmarketing Witten.

Weitere Informationen

Bethaus der Bergleute

Muttentalstraße 35
58452 Witten
Tel.: (02302) 31951
Fax: (02302) 1791630

Öffnungszeiten:
April bis Oktober: Dienstag, Mittwoch, Freitag  10 - 16 Uhr; Donnerstag 10 - 12 Uhr; Samstag 10 - 18 Uhr; Sonntag 11 - 18 Uhr
November bis März: Samstag 10 - 16 Uhr und Sonntag 11 - 16 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Hotels &
Pauschalen

+ Einheit hinzufügen

Suchen
Aktuelles

Das ist neu im Ruhrgebiet!

Mehr erfahren
Veranstaltungen

Erleben Sie die Metropole Ruhr live!

Mehr erfahren
Ungewöhnlich übernachten

...übernachten in ehemaligen Kanalrohren, im alten Zechenhäuschen oder im umgebauten Bauwagen...

Mehr erfahren
Ruhrgebiet kostenlos

Erleben Sie das Ruhrgebiet zum Nulltarif!

Mehr erfahren