Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

LVR-Industriemuseum St. Antony Hütte

Eines der spannendsten Museen im Ruhrgebiet, dennoch ein Geheimtipp, ist die St. Antony-Hütte des LVR-Industriemuseums in Oberhausen. Das Museum erzählt vom Beginn der Eisen- und Stahlindustrie in der Metropole Ruhr.

Ein idyllisch gelegenes Fachwerkgebäude am Teich des Elpenbachs in Oberhausen – Schwerindustrie vermutet man hier nicht und doch steht man vor der ersten Eisenhütte im Ruhrgebiet, der St. Antony Hütte. Hier floss erstmals Roheisen aus einem Hochofen. Im Oktober 2010 hat dort der LVR-Industriearchäologische Park eröffnet, der in Deutschland seinesgleichen sucht. Hier können Besucher auf einem rund 1.000 Quadratmeter großen Grabungsfeld die freigelegten Überreste des alten Werks bestaunen.

Auf mehr als 225 qm Ausstellungsfläche, im ehemaligen Direktorenwohnhaus, präsentiert das LVR-Industriemuseum außerdem die spannende Geschichte der St. Antony Hütte, in der die Eisen- und Stahlindustrie im Jahr 1758 ihren Anfang genommen hat. Ihre Rolle als Wiege der Ruhrindustrie, der Wirtschaftskrimi, der sich dort abspielte und der Weltkonzern, der sich schließlich daraus entwickelte, zeigt die eindrucksvoll gestaltete Dauerausstellung.

Das Team von Checkpott unterwegs in der St. Antony Hütte

Weitere Informationen

LVR-Industriemuseum St. Antony-Hütte
Antoniestraße 32 - 34
46119 Oberhausen

Ansprechpartner:
kulturinfo rheiland
Tel.: (02234) 9921555
Fax: (02234) 9921300
E-Mail: info(at)kulturinfo-rheinland.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 4,50 €
Ermäßigt 3,50 €
Kinder bis 18 Jahre frei

Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie >> hier

RUHR.TOPCARD Partner

Einmalig freier Eintritt in die Dauerausstellung und den LVR-Industriearchäologischen Park. Gilt nicht bei Sonderveranstaltungen und Sonderausstellungen. Preis ohne RUHR.TOPCARD: 5,00 Euro

Mehr erfahren