Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

Nordsternturm Gelsenkirchen – Kunst, Kultur und Panorama

Der Nordsternturm ist einer der sieben so genannten „Hochpunkte“ der Metropole Ruhr. Der Turm bietet eine atemberaubende Aussicht und ist das Herzstück des ehemaligen Zechen- und späteren Bundesgartenschaugeländes im Süden von Gelsenkirchen.

Der denkmalgeschützte Bau wurde 1951/52 gebaut und später aufgestockt. Insgesamt hat er 18 Etagen, wobei die oberste in rund 83 Metern Höhe zur Besucherterrasse ausgebaut wurde. Von dort aus haben Besucher einen Blick auf die Weiten des Parks, der Stadt und des Reviers. In der näheren Umgebung lässt sich der „Herkules von Gelsenkirchen“ entdecken. Er ist eine Monumentalskulptur des deutschen Künstlers Markus Lüpertz.

Entstehung des Herkules von Gelsenkirchen

Im „Nordstern Videokunstzentrum“ können Sie an den Wochenenden verschiedene Wechselausstellungen besichtigen. Dort wird vor der Kulisse der historischen Fördermaschinerie spannende Medienkunst renommierter internationaler Künstler inszeniert.

Weitere Informationen

Nordsternturm
Nordsternplatz 1
45899 Gelsenkirchen
Tel.: +49 209 35979240
Email: info(at)nordsternturm.de

Öffnungszeiten und Preise
Besucherterrasse (witterungsabhängig):
montags bis sonntags 11-18 Uhr von März bis Dezember
Zutritt: 2,50 Euro / 1,50 Euro für Rentner, 1 Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.

Videokunstzentrum
>> Ausstellung „Time Pieces“ vom 23.3.-21.12.2014
samstags und sonntags 11-18 Uhr
Zutritt: 4,00 Euro / 3,00 Euro ermäßigt (inkl. Besucherterrasse)

Weitere Informationen zum Nordsternturm erhalten Sie >> hier.

Den Wandel im Emschertal erfahren

Radurlaub im Herzen des Ruhrgebiets: mit dem Fahrrad entlang der Emscher!

Mehr erfahren