Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

Zechensiedlung Hervest

Bei einem Spaziergang durch die denkmalgeschützte Gartenstadt im Ortsteil Hervest in Dorsten erfahren Sie viel über die Bergbau-Vergangenheit des Ruhrgebiets und darüber wie sich die Region gewandelt hat. Hervest gehört zu den schönsten Zechensiedlungen in der Metropole Ruhr.

Der Rundgang zeigt, wie Bergleute im Ruhrgebiet mit ihren Familien in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Schatten ihres Bergwerks lebten. Nach Gründung der Zeche Fürst Leopold im Jahre 1910 fehlte es in Dorsten an ausreichendem Wohnraum für die benötigten Bergleute. Eine neue attraktive Siedlung sollte Unterkunft bieten und zusätzliche Bergarbeiter nach Dorsten locken.

Für den Bau der Kolonie wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, den der bekannte Architekt Eggeling gewann. Auf mittelgroßen Grundstücken wurden individuelle Häuser im Gartenstil gebaut.

Die 1 ½ geschossigen Häuser wurden so konzipiert, dass sie für 4, 6 und mehr Kinder Platz boten. Eigene Außenzugänge, freistehende Stallgebäude und große Gartenflächen gaben die Möglichkeit für die Haltung von Haustieren. Auf dem Marktplatz, mit seinen Laubengängen und Geschäften, trafen sich die Bewohner zum regen Informationsaustausch.

1984 wurde die Siedlung saniert, wobei das ursprüngliche Erscheinungsbild erhalten blieb. Mittlerweile ist der überwiegende Teil der Häuser in Privatbesitz.

Weitere Informationen

Zechensiedlung Hervest
Brunnenplatz
46284 Dorsten

Anreise mit ÖPNV:
Haltestelle "Hauerstraße"

Hotels &
Pauschalen

+ Einheit hinzufügen

Suchen
Aktuelles

Das ist neu im Ruhrgebiet!

Mehr erfahren
Veranstaltungen

Erleben Sie die Metropole Ruhr live!

Mehr erfahren
Ungewöhnlich übernachten

...übernachten in ehemaligen Kanalrohren, im alten Zechenhäuschen oder im umgebauten Bauwagen...

Mehr erfahren
Ruhrgebiet kostenlos

Erleben Sie das Ruhrgebiet zum Nulltarif!

Mehr erfahren