Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

Industriekultur-Runde mit der RUHR.TOPCARD

Startpunkt für diese Rundtour durch das westliche Ruhrgebiet ist der Landschaftspark Duisburg-Nord. Von hier führt die Tour Richtung Westen zum Rhein und zum Museum der Deutschen Binnenschifffahrt. Von dort geht es durch den Hafen weiter zum Gasometer Oberhausen und der nahegelegenen LudwigGalerie. Auf dem Rückweg fahren Radler über den Grünen Pfad über eine wunderbare ehemalige Bahntrasse zurück zum Ausgangsort. 

Im >> Landschaftspark Duisburg-Nord erhalten Besucher Einblicke in die Arbeitswelt eines Hüttenwerks - grade bei einer Führung, die mit der RUHR.TOPCARD einmalig kostenfrei möglich ist. Die gewaltigen Hochöfen wirken imposant, der Hochofen 5 kann sogar über Treppen erklommen werden. Es gibt sogar spezielle Führungen für Kinder und Familien. 

Mit dem Fahrrad gelangen Besucher über schöne Radwege bis zum Rhein. Über den Deich verläuft der Weg nach Ruhrort. Eine >> Besichtigung des Museum der Deutschen Binnenschifffahrt ist mit der RUHR.TOCPARD einmalig kostenfrei möglich. Und natürlich sollte man einen kurzen Blick in die Horst-Schimanski-Gasse werfen. 

Am Rhein-Herne-Kanal verläuft der Rundkurs dann nach Osten. Es geht über die Schleuse in Oberhausen und dann über die beeindruckende Brücke >> Slinky Springs to Fame (die Brücke ist für Fußgänger, bitte das Fahrrad schieben) zur >> LudwigGalerie. Hier können wechselnde Kunstausstellungen besucht werden. Der >> Gasometer Oberhausen liegt nicht weit entfernt und ist eines der großen Highlights im radrevier.ruhr. 

Der Rückweg geht zunächst wieder am Kanal entlang, dann geht es auf dem bestens ausgebauten Bahntrassenweg "Grüner Pfad" auf direktem Weg zurück zum Landschaftspark Duisburg-Nord.  

DOWNLOAD: GPX-DATEI FÜR GPS-GERÄTE

Infos zur RUHR.TOPCARD
Mehr erfahren
Bestell-möglichkeiten + Geschenkebox
Mehr erfahren
Alle RUHR.TOPCARD-Partner 2018 im Überblick
Mehr erfahren