English

SERVICE

Informationsmaterial
01806 18 16 20*

Tickets
01806 18 16 50*

Unterkünfte und Reiseangebote
01806 18 16 10*

Verkaufsartikel
01806 18 16 30*

* € 0,20/Anruf a. d. dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. € 0,60/Anruf

Rad.Revier.Ruhr

Es gibt viele Wege, die Faszination der Metropole Ruhr für sich zu entdecken. So kann man eine Mischung ausgewählter Sehenswürdigkeiten, Kulturhighlights und Freizeitangebote ansteuern, eine bestimmte Gegend besonders intensiv erkunden oder seinen Besuch unter ein Motto stellen, etwa: Kultur, Industriegeschichte oder Freizeit. Wer aber einen umfassenden Eindruck von Land und Leuten gewinnen will, der sollte das Ruhrgebiet mit dem Rad erfahren.

So erschließt der vielfach ausgezeichnete >> RuhrtalRadweg auf 230 Kilometer die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft entlang der Ruhr von der Quelle im sauerländischen Winterberg bis zur Mündung in den Rhein bei >> Duisburg. Besonders die Mischung aus weitgehend unberührter Natur, pulsierender Metropole und geschichtsträchtigen Industriekathedralen machen den besonderen Reiz dieser Route aus.

Gleich mehrere Wege nehmen Sie mit auf eine spannende Zeitreise in die Region: von der jüngeren Geschichte über die Antike bis hin in die Urzeit der Erdgeschichte. Der wohl bekannteste führt zurück zu den Anfängen des Bergbaus vor 150 Jahren: die >> Route der Industriekultur. Über ein 700 Kilometer langes ausgeschildertes Radwegenetz, bei dem die beiden Hauptrouten Emscher Park Radweg und Rundkurs Ruhrgebiet durch andere Radwege miteinander verbunden sind, radeln Sie entlang der >> imposanten Industriemonumente an Emscher und Lippe, Rhein und Ruhr: ehemalige Hüttenwerke, Gasometer, Zechen und Kokereien, spektakulär gestaltete Halden oder prächtige Unternehmervillen. Dabei faszinieren die liebevoll erhaltenen Kathedralen der Arbeit auch mit ihrer heutigen kulturellen Nutzung.

Große Teile des Wegenetzes verlaufen auf Ufer- und Waldwegen, verkehrsarmen Straßen und stillgelegten Bahntrassen. Umgebaut zu komfortablen Radwegen schlängeln sich letztere über Brücken und Viadukte durch unberührte Landschaften und lebendige Stadtgebiete. Wie Bahnreisende – nur eben langsamer – genießen die Radfahrer malerische Impressionen von Tälern und Ortschaften und erleben den typischen ungeschminkten Blick auf die Hinterhöfe und Gärten der Städte.
 
Auf der >> Römer-Lippe-Route, die seit April 2013 die Römerroute abgelöst hat, begegnen Radfreunde entlang des längsten Flusses Nordrhein-Westfalens den historischen Zeugen der hier einst angesiedelten Römerkultur und spannenden Wassererlebnisstationen an der Lippe, ihren Seen und Seitenkanälen. Das ist „Geschichte im Fluss“.
 
Noch weiter zurück, in die erdgeschichtliche Frühzeit der Region, führt der ca. 4.500 Quadratkilometer große GeoPark Ruhrgebiet. Auf der Grenze zwischen dem deutschen Mittelgebirge und dem norddeutschen Flachland bietet die 185 Kilometer lange GeoRoute Ruhr ihren Besuchern Geologie zum Anschauen. Denn der Bergbau eröffnete nicht nur tiefe Einblicke in die Erdgeschichte, sondern bewirkte auch eine hochinteressante Umgestaltung der Landschaft. Besonders deutlich wird dies an den >> Halden des Reviers. Ob die Haldenbiker daran denken, wenn sie etwa den 3,5 Kilometer langen Parcours mit 51 Meter Höhenunterschied auf der Halde Hoppenbruch in >> Herten herunterpreschen, ist für den Sportspaß nicht entscheidend. Hier zählen der besondere Kick, coole Tricks und Trails.

Nicht ganz so wild sollten Sie es angehen lassen, wenn Sie die Leihräder und fahrradtouristischen Serviceleistungen von >> RevierRad auf der >> Route der Industriekultur in Anspruch nehmen. >> metropolradruhr, das größte regionale öffentliche Fahrradverleihsystem Deutschlands, ermöglicht es Ihnen zudem, an zahlreichen Stationen spontan Räder auszuleihen und am Zielort wieder abzugeben. Begeben Sie sich auf Entdeckungstour durch die Metropole Ruhr.

Radfahren in der Metropole Ruhr

Der RuhrtalRadweg

Der 230 Kilometer lange RuhrtalRadweg folgt der Ruhr von der Quelle im Sauerland bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Duisburg.

Die Römer-Lippe-Route

Der neue touristische Fernradweg Römer-Lippe-Route löst die bisherige Römeroute ab und führt mit teilweise neuen Streckenverläufen erlebnishungrige Radler von Detmold nach Xanten.

Route der Industriekultur per Rad

Auf der „Route der Industriekultur“ lassen sich die einzigartigen Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet am besten entdecken.

Radverleih in der Metropole Ruhr

Eine der schönsten Möglichkeiten, die Metropole Ruhr zu entdecken und den beeindruckenden Kontrast zwischen Industriekultur und Natur hautnah zu erleben, ist auf dem Fahrrad.

metropolradruhr

Deutschlands größtes Fahrradverleihsystem! Sie suchen einen Fahrradverleih im Ruhrgebiet? Kein Problem, denn in der Metropole Ruhr erwartet Sie Deutschlands größtes Fahrradverleihsystem – das metropolradruhr.
Der RuhrtalRadweg

230 Kilometer Raderlebnis entlang der Ruhr!

Mehr erfahren
Die Römer-Lippe-Route

Radurlaub zwischen Wassererlebnis und römische Vergangenheit!

Mehr erfahren
Die Route der Industriekultur per Rad

imposante Industriekultur: Radfahren auf ehemaligen Bahntrassen und Kanaluferwegen!

Mehr erfahren
Den Wandel im Emschertal erfahren

Radurlaub im Herzen des Ruhrgebiets: mit dem Fahrrad entlang der Emscher!

Mehr erfahren
Ruhrgebiet Tourentipp

Ruhrgebiet-Gästeführer Dirk Slawetzki empfiehlt eine Radtour von Zollverein über Nordstern zur Schalker Meile und zurück.

Mehr erfahren