Facebook Twitter Instagram Pinterest You Tube Google Plus
English

SERVICE radrevier.ruhr

Informationsmaterial /
Fahrradhotline
01806 18 16 30*

Unterkünfte und Reiseangebote
01806 18 16 10*

Verkaufsartikel
01806 18 16 30*

* € 0,20/Anruf a. d. dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. € 0,60/Anruf

Download
>> Infoflyer radrevier.ruhr

radrevier.ruhr

Eine dichtes Radwegenetz von über 1.200 Kilometern Länge durchzieht das Ruhrgebiet und dient als Grundgerüst für das radrevier.ruhr. Bestens ausgebaute ehemalige Bahntrassen und landschaftlich schöne Kanaluferwege verbinden viele Industriedenkmäler und Besucherhighlights und sorgen für sicheren und ungetrübten Radelspaß fernab des Straßenverkehrs. Häufig eröffnen sich den Radfahrern dabei ganz ungeahnte und spannende Blicke in die Hinterhöfe und Gärten der Metropole Ruhr, die man so von der Straße aus nicht erwartet hätte. 

Besonders die imposanten Zeitzeugen der Industriekultur im Ruhrgebiet sorgen für unvergessliche Urlaubsmomente. Die ausgebauten, ehemaligen Bahntrassen führen Radler direkt an diese Industriedenkmäler heran. Als ideale Ausgangspunkte für Tagestouren im radrevier.ruhr dienen zahlreiche fahrradfreundliche Betriebe. Besucher, die ohne eigenem Rad anreisen oder spontan eine Tour fahren möchten, können auf ein dichtes Netz von Fahrradverleihstationen an zentralen Hauptbahnhöfen und wichtigen Sehenswürdigkeiten zurückgreifen. 

Die radtouristischen Hauptrouten im radrevier.ruhr
  • Route der Industriekultur

    Auf der „Route der Industriekultur“ lassen sich auf rund 700 Kilometern Länge die einzigartigen Industriedenkmäler im Ruhrgebiet mit dem Fahrrad entdecken.

  • Der RuhrtalRadweg

    Der 240 Kilometer lange RuhrtalRadweg ist das radtouristische Highlight in NRW und folgt der Ruhr von der Quelle im Sauerland bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Duisburg.

  • Die Römer-Lippe-Route

    2013 eröffnet, gehört die Römer-Lippe-Route zwischen Detmold und Xanten noch zu den Newcomern unter den touristischen Radfernwegen in Deutschland.

Service und Verleih

Nicht ganz so wild sollten Sie es angehen lassen, wenn Sie die Leihräder und fahrradtouristischen Serviceleistungen von >> RevierRad auf der >> Route der Industriekultur in Anspruch nehmen. >> metropolradruhr, das größte regionale öffentliche Fahrradverleihsystem Deutschlands, ermöglicht es Ihnen zudem, an zahlreichen Stationen spontan Räder auszuleihen und am Zielort wieder abzugeben. Begeben Sie sich auf Entdeckungstour durch die Metropole Ruhr.

Mountainbiken im Ruhrgebiet

Ein Mountainbiker auf einem Trail auf der Halde Hoheward in Herten.

Das Ruhrgebiet ist nur ein Durchreiseort auf dem Weg ins Sauerland oder die Alpen? Weit gefehlt: Auf den >> Halden des Reviers lässt sich hervorragend biken. Tolle Trails, unerwartete Höhenmeter, rasante Abfahrten und eine außergewöhnliche Biker-Szene machen das Ruhrgebiet zu einem oft unterschätzten Bikerevier. 

Zu den aktuellen >> Mountainbike-Highlights im Ruhrgebiet gehört die neue Cross Country-Strecke auf der Halde Hoheward und ein 4,4 Kilometer langer Enduro-Rundkurs auf der Halde Hoppenbruch.

>> Übersichtskarte der Mountainbikerouten im Landschaftspark Hoheward.

Der GeoPark Ruhrgebiet

Noch weiter zurück, in die erdgeschichtliche Frühzeit der Region, führt der ca. 4.500 Quadratkilometer große GeoPark Ruhrgebiet. Auf der Grenze zwischen dem deutschen Mittelgebirge und dem norddeutschen Flachland bietet die 185 Kilometer lange GeoRoute Ruhr ihren Besuchern Geologie zum Anschauen. Denn der Bergbau eröffnete nicht nur tiefe Einblicke in die Erdgeschichte, sondern bewirkte auch eine hochinteressante Umgestaltung der Landschaft. 

Gefördert durch:

Aktuelle Umleitungen
Mehr erfahren
Entdeckertouren
Mehr erfahren
Den Wandel im Emschertal erfahren

Radurlaub im Herzen des Ruhrgebiets: mit dem Fahrrad entlang der Emscher!

Mehr erfahren
Ruhrgebiet Tourentipp

Ruhrgebiet-Gästeführer Dirk Slawetzki empfiehlt eine Radtour von Zollverein über Nordstern zur Schalker Meile und zurück.

Mehr erfahren