English

Der 1. Tag der Trinkhallen

© RTG / Reinaldo Coddou

Die kleinen Büdchen, an denen man belegte Brötchen, Zigaretten, Feierabendbier und gemischte Tüten kaufen kann, gehören zum Ruhrgebiet wie der Pott-Dialekt („Ich geh ma wacka anne Bude!“). Sie  gelten gleichzeitig als ganz besondere Wahrzeichen regionaler Identität. Dabei ist die Trinkhalle vor allem eins – ein Ort, an dem die unterschiedlichsten Menschen aufeinandertreffen, ins Gespräch kommen und sich austauschen. Stellt man sich selber mal „anne Bude“ hört man Klatsch und Tratsch, die eine oder andere Lebensweisheit oder seelsorgerische Tipps vom Büdchenbesitzer selber. Als „Dorfplatz der Großstadt“ ist die Trinkhalle sowohl mit der Geschichte als auch mit den Menschen des Ruhrgebiets eng verbunden.

Grund genug also, um die Trinkhallenkultur im Ruhrgebiet endlich mal gebührend zu feiern und sie in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken. Am 20. August, dem 1. Tag der Trinkhallen, wurden deshalb zahlreiche Büdchen im ganzen Revier zu Begegnungsorten der Kultur(en) und als Ruhrgebietsikonen gefeiert! Getreu dem Motto „Kumpels, Klümpchen und Kultur“ boten zahlreiche Trinkhallen ihren Kunden etwas ganz Besonderes.

An 50 ausgewählten Trinkhallen durften sich die Teilnehmer des 1. Tag der Trinkhallen außerdem über ein ganztägiges Kulturprogramm von 16 bis 22 Uhr freuen. Das Programm war dabei so bunt gemischt wie die Bobontüte „vonne Bude“ selbst und reichte von Literatur und Poetry Slam über Kabaret und Kleinkunst bis hin zu Physical Theatre und einem facettenreichen Musikangebot.  

Buden-Kult im Ruhrgebiet - Mein Leben, die Trinkhalle

Weitere Informationen

Mehr Impressionen & Fotos vom Tag unter >> Tag der Trinkhallen in Bildern

Rückblick

Das war der 1. Tag der Trinkhallen im Ruhrgebiet!

Mehr erfahren
Tag der Trinkhallen Hotelspecial

15 % Rabatt in 5 Hotels im Ruhrgebiet, gemischte Tüten uvm.

Mehr erfahren
Budenliebe

heimatPOTTential über ihre Budenliebe.

Mehr erfahren
Aktuelles

Das ist neu im Ruhrgebiet!

Mehr erfahren
Ungewöhnlich übernachten

...übernachten in ehemaligen Kanalrohren, im alten Zechenhäuschen oder im umgebauten Bauwagen...

Mehr erfahren